Karibische marinierte Thunfisch-Filets mit pikanter Garnelensauce

für 4 Personen, Zubereitung: Marinieren 1 Std. • Vorbereitung: 10 Minuten • Garzeit: 10 Minuten 

Zutaten

800 g rotes Thunfischfilet
4 EL Pflanzenöl
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
3 große Garnelen, geschält und vom Darm befreit
Salz und frisch gemahlener  Pfeffer
Saft von 2 Limetten
etwas frisch geriebene Ingwerwurzel
3 kleine Frühlingszwiebeln, fein gehackt
1 Vogelaugen-Chili oder ein anderer, scharfer Chili
50 mL Weißwein
1 TL BVI-Würzsalz
Schnittlauch zum Garnieren
Ingwerstreifen zum Garnieren (nach Belieben)

Zubereitung

Das Thunfischfilet in vier gleich große Steaks schneiden und wie Tournedos in eine runde Form bringen. Mit Küchengarn umwickeln und verschnüren, damit sie beim Braten die Form bewahren. Aus dem Limettensaft einer Limette, 2 EL Olivenöl und dem 1 Teelöffel BVI-Würzssalz eine Marinade zubereiten, den Thunfisch damit bestreichen und ca. 1 Stunde im Kühlschrank marinieren lassen.

Das ÖL in einer Pfanne erhitzen, den Knoblauch kurz darin anrösten. Die Thunfischstücke hineingeben und von beiden Seiten in 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze goldbraun braten (sie sollen noch einen rohen Kern haben). Aus der Pfanne nehmen und warm stellen. 

Die Temperatur erhöhen, die Garnelen einlegen und mit Salz und Pfeffer würzen. Bei kräftiger Hitze 5 Minuten von beiden Seiten braten. Den Limettensaft, den Ingwer, die Frühlingszwiebeln und den Chili zugeben und noch einige Sekunden weitergaren. Die Garnelenmischung im Mixer pürieren, zurück in die Pfanne geben und den Weißwein unterrühren. Die Sauce noch 2 Minuten köcheln lassen und durch ein Sieb passieren.

Die Thunfisch-Filets anrichten, mit den Schnittlauchröllchen und – nach Belieben – mit Ingwer garnieren und mit der Sauce servieren.

Fotos: Adobe Stock

Verwandte Links

Pin It on Pinterest