Reiseführer Karibikinsel Barbados

Barbados - Sonne, Strand und freundliche

Barbados ist die östlichste Insel der Inselkette der Kleinen Antillen und liegt komplett im Atlantischen Ozean. Die Insel befindet sich ca. 180 km östlich von St. Vincent und den Grenadinen, ist relativ flach und komplett aus Kalkstein.

Barbados, das sind schöne Strände, Korallenriffe und das ganze Jahr über gutes Wetter. Der östliche Vorposten der kleinen Antillen liegt im Atlantik und bietet mit seiner Haupstadt Bridgetown und vielen denkmalgeschützten Orten auch eine Menge Geschichte. Ob nur Relaxen oder sportlich aktiv den Urlaub gestalten – auf Barbados ist man immer am richtigen Ort. Zudem ist es die karibische Hauptstadt des Rums und die immer freundlichen Einwohner von Barbados – die Bajans – wissen ihren Schatz aus Zuckerrohr selbst und das Leben mit vollen Zügen zu genießen.

Barbados Impressionen

Geografie - Wetter - Geschichte - Reiseplanung

Geografie

Barbados ist die östlichste Insel der Inselkette der Kleinen Antillen und liegt komplett im Atlantischen Ozean. Die Insel befindet sich ca. 180 km östlich von St. Vincent und den Grenadinen. Im Gegensatz zu vielen der benachbarten Karibikinseln ist Barbados nicht vulkanischen Ursprungs, sondern wuchs durch die tektonische Anhebung unterseeischer Riffkalke in die Höhe. Dieses Kalksteinplateau erreicht im Mount Hillaby, dem höchsten Berg der Insel, eine Höhe von 336 m über dem Meeresspiegel.  Zu Barbados gehört neben der Hauptinsel noch das winzige, direkt vor der Ostküste gelegene Culpepper Island.

Wetter auf Barbados

Das Klima von Barbados ist ganzjährig warm mit geringen Temperaturunterschieden und einem Jahresmittel von 26 °C. Die Niederschläge konzentrieren sich auf die Regenzeit von Mai bis Oktober. Im zentralen Hochland regnet es zudem häufiger als an den Küsten. Aufgrund des porösen Kalksteinuntergrunds gibt es keine größeren Gewässer auf der Insel.

Barbados liegt im Einzugsbereich der atlantischen Hurrikans, wo gewöhnlich zwischen Anfang Juni bis Ende November die atlantische Hurrikansaison andauert. In dieser Zeit steht Barbados verstärkt unter Beobachtung des staatlichen meteorologischen Dienstes, der mit Hinweisen und Voraussagen vor möglichen Naturkatastrophen warnt.

Hier geht es zur Website

Geschichte Barbados

Barbados war vor der Ankunft der Europäer bereits von Indianer des Stammes der Arawak und Kariben bewohnt. Um 350 nach Christus, 800 und im 13. Jahrhundert erreichten drei Einwanderungswellen der Indianer die Insel. 

Die Insel wurde erst 1536 durch den Portugiesen Pedro Campus entdeckt. Dieser gab ihr den heutigen Namen Barbados (portugiesisch os barbados = die Bärtigen), weil die frei herabhängenden Wurzeln der Feigenbäume ihn an Bärte erinnerte.

In den Jahren nach der Entdeckung versklavten spanische Eroberer zahlreiche Bewohner für die Plantagenarbeit auf anderen Inseln. Der Rest der einheimischen Bevölkerung floh oder starb an eingeschleppten Krankheiten. So fanden die Engländer knapp ein Jahrhundert später eine verwaiste Insel vor.

1625 übernahm England die Insel von den Portugiesen. Bis 1962 blieb sie in britischem Besitz. 1627 begann die Besiedlung der zu diesem Zeitpunkt menschenleeren Insel durch Großbritannien. 

Barbados‘ Wirtschaft fußte ab den frühen 1640er Jahren auf der Produktion von Rohrzucker, der nach England verschifft wurde. In der Mitte des 17. Jahrhunderts war Barbados einer der größten Zuckerproduzenten der Welt und blieb es bis weit in das 20. Jahrhundert. Neben Zucker war Rum und Zuckersirup das Hauptexportprodukt der Insel. 

Drittälteste Demokratie im Commonwealth

Barbados verfügt über das drittälteste Parlament im Commonwealth. Bereits 1639 wurde mit dem House of Burgesses das erste Parlament eingerichtet. Nach Konflikten mit England wurden die Rechte des Parlaments und die der Bürger von Barbados 1652 in der „Charta of Barbados, or Articles of Agreement“ niedergelegt. Diese Verfassungsurkunde garantierte u. a. die Religionsfreiheit, Rechtsstaatlichkeit, Eigentum und weitgehende parlamentarische Rechte sowie Unabhängigkeit. Dies galt jedoch nur für die englischen Plantagenbesitzer. Erst nach der Abschaffung der Sklaverei 1838 wurden nach und nach die Freiheiten auch auf die schwarze Bevölkerungsmehrheit ausgedehnt. Von 1958 bis 1962 war Barbados eine Provinz der Westindischen Föderation.

Seit 1966 ist Barbados vom Vereinigten Königreich unabhängig und seither souveräner Mitgliedsstaat des Commonwealth of Nations. 

Anreise nach Barbados

Der Grantley Adams International Airport (GAIA) wird von mehreren Fluglinien aus Europa direkt angeflogen.

Hier geht es zur Website

Lufthansa bietet Direktflüge von Frankfurt nur vom 28. Oktober bis 24. April.

Condor fliegt mehrmals wöchentlich von verschiedenen deutschen Flughäfen direkt nach Barbados.

British Airways fliegt mehrmals wöchentlich ab London.

AirAntilles, Caribbean Airlines, Liat und andere innerkaribische Airlines bieten Flüge von karibischen AirHubs nach Barbados an.  

Einreisebestimmungen

Für touristische Aufenthalte bis max. 90 Tage brauchen deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger einen nach Einreise bzw. Ausreise noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass sowie ein Rückreise- oder Weiterreise-Ticket. 

Für Aufenthalte bis 90 Tage ist kein Visum erforderlich.

Mietwagen auf Barbados

Es gibt mehrere renommierte Autovermietungen auf der Insel. Viele von ihnen bieten unbegrenzte Kilometer, kostenlose Lieferung und Abholung und andere Extras die von Kindersitzen bis zu Straßenkarten reichen. Dafür benötigen Sie einen gültigen Führerschein, um eine Besuchererlaubnis für das Fahren aus der Insel zu bekommen. Diese Genehmigungen werden von den Autovermietungen oder der Barbados Licensing Authority für 10,00 BDS ausgestellt. Sobald Sie eine Genehmigung erhalten haben, können Sie ab dem Ausstellungsdatum zwei Monate lang fahren.

Auf Barbados gilt Linksverkehr. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen variieren und Sicherheitsgurte sind obligatorisch. 

Taxis auf Barbados

Der Taxiservice ist ausgezeichnet und die Taxifahrer gehören zu den besten Reiseführern der Insel. Taxis sind nicht mit Borduhren ausgestattet und die Fahrtkosten variieren je nach Entfernung. Die Fahrer kennen die Tarife, fragen Sie sie also, was es kostet, Sie dorthin zu bringen, wo Sie hin wollen. Das Hotelpersonal ist in der Regel auch bei der Buchung von Taxis behilflich.

Es gibt Taxistände am Flughafen, am Hafen, in Bridgetown und an verschiedenen anderen Orten auf der Insel. 

Für Übergepäck wird ein Aufpreis erhoben. Wenn ein Passagier Übergepäck hat und einen Kleintransporter (größeres Fahrzeug) benötigt, beträgt der berechnete Preis das 1 1/2-fache des normalen Tarifs. 

Öffentliche Verkehrsmittel auf Barbados

Die großen Busse, die der Regierung von Barbados gehören, sind kaum zu übersehen – blau gestrichen und mit gelben Seiten versehen. Sie verkehren auf allen wichtigen Strecken im ländlichen und städtischen Barbados.

Private Minibusse (gelb gestrichen mit blauen Streifen) und ZR-Lieferwagen (weiß mit kastanienbraunen Streifen) sind leicht verfügbar und verkehren auf fast jeder Strecke.

Der BDS-Tarif beträgt 3,50 USD.

Geld und Shopping auf Barbados

Die offizielle Landeswährung ist der Barbados-Dollar (BDS$). Ein Barbados-Dollar entspricht einem halben Dollar. US Dollar und alle gängige Kreditkarten werden fast überall akzeptiert. Geldautomaten gibt es in den Banken und Einkaufszentren.

Es gibt auf Barbados zahlreiche Shopping-Möglichkeiten. Die größte Einkaufsmeile ist die Broadstreet in Bridgetown. Beliebt sind vor allem Kunsthandwerk und Souvenirs.

Heiraten auf Barbados

Heiraten und Flitterwochen auf Barbados sind sehr beliebt. Es gibt auf der Insel zahlreiche Wedding Planer, die den Paaren bei der Organisation behilflich sind. 

Voraussetzung für eine Eheschließung auf Barbados ist eine Heiratsurkunde.

Anträge auf Heiratsurkunden werden bei der Registrierungsabteilung des Supreme Court Complex in der Whitepark Road in St. Michael gestellt. Anträge werden gegen eine Gebühr von 10,00 BDS für Staatsangehörige und 20,00 BDS für Ausländer bearbeitet. In Fällen, in denen die zuständigen Behörden einer ausländischen Regierung verlangen, dass eine Apostille als Echtheitsnachweis auf dem Zertifikat angebracht wird, wird eine zusätzliche Gebühr von BDS 50,00 erhoben.

Für ausländische Bewerber:

Die ausgefüllten Antragsformulare können auch an die Registrierungsabteilung gesendet werden und sollten von einer Zahlungsanweisung für die entsprechende Bearbeitungsgebühr sowie dem Rückporto begleitet werden. Zahlungsanweisungen sind an den Kanzler des Obersten Gerichtshofs zu richten. Personen, die sich für diese Antragsmethode entscheiden, sollten eine Absenderadresse angeben. Bewerbungen müssen vollständig ausgefüllt werden und sind zu richten an: Der Kanzler des Obersten Gerichtshofs Registrierungsabteilung,

Komplex des Obersten Gerichtshofs,

Whitepark Road St. Michael. BARBADOS.

Telefon: 1-246-535-9700
Fax: 1-246-426-2405
 
Aktuelles Wetter
Bridgetown few clouds
32 °C
32 - 32
66%
6m/s

Barbados - Sehenswürdigkeiten und Ausflüge

Bridgetown

Die Hauptstadt von Barbados mit seinem zentralen Geschäftsviertel ist das nationale Zentrum. Man kann durch die historische Innenstadt mit ihren charmanten historischen Gebäuden bummeln, am National Heroes Square die Statue von Lord Nelson bewundern und sich die Carenage anschauen, wo früher Schiffe repariert wurden.

Die Broad Street war und ist das Einkaufszentrum der Insel mit den meisten Geschäften. Am Ende der Straße befindet sich das Parlamentsgebäude.

In Bridgetown Harbour gibt es eine Menge Duty-free-Läden und Restaurants.

Garisson Historic Area

3 Kilometer südöstlich von Bridgetown befindet sich die ehemalige Garnison von Bridgetown. Sie zum UNESCO-Weltkulturerbe und repräsentiert die Ära der militärischen Kolonialgeschichte. Auf dem Gelände befinden sich einhundertfünfzehn unter Denkmalschutz stehende Gebäude und man kann sich im Barbados Museum umfassend über die Inselgeschichte informieren. Hier geht es zur Website

Mount Gay Distillery

Nur wenige Kilometer entfernt von Bridgetown befindet sich nachweislich eine der älteste Rum-Destillerien der Welt, in der bereits seit 1703 Rum hergestellt wird.

Im Besucherzentrum der Destillerie kann man nicht nur Rum verkosten, sondern auch interessante Touren buchen. Ein Muss für Rumliebhaber.

Hier geht es zur Website

West Indies Rum Distillery

In Brighton befindet sich die gleichfalls sehr bekannte Destillerie in der unter anderem viele der Plantation Rums, der Cockspur Rum und der Malibu Coconut Rum hergestellt wird. Es gibt ein Besucherzentrum, das gleichfalls ein Muss für jeden Rum-Liebhaber ist.

Hier geht es zur Website

Oistins

Der kleine Ort an der Südküste ist Barbados wichtigster Fischereihafen. Es gibt einen Fischmarkt, denkmalgeschützte Gebäude und jede Menge Rumläden. Besonders abends kann man die bunten Fischerboote beim Einlaufen beobachten und hervorragend frischen Fisch in einen der Restaurants genießen.

Sunbury Plantation House

Sunbury Plantation House wurde um 1660 von Matthew Chapman, einem irisch / englischen Pflanzer, einem der ersten Siedler der Insel, erbaut. Das über 300 Jahre alte Sunbury Plantation House ist reich an Geschichte, mit Antiquitäten aus Mahagoni, alten Drucken und einer einzigartigen Sammlung von Pferdekutschen. Das Courtyard Restaurant und die Bar bieten den Besuchern täglich Erfrischungen.

Hier geht es zur Website

Harrison`s Cave

Die Höhle ist eines der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Insel. Sie entstand durch Sickerwasser, dass den Kalkstein über Jahrmillionen aushöhlte. Es gibt unterirdische Flüsse, Wasserfälle und einzigartige Stalaktiten und Säulen.

Hier geht es zur Website

Bathsheba

Von dem kleinen Fischerdorf an der Atlantikseite hat man einen schönen Blick über die zerklüftete Küstenlinie und die zerklüfteten Felsen vor der Insel. Der Bathsheba Beach ist einer der bekanntesten Surfstrände der Welt.

Andromeda Botanical Gardens

Am Dorfrand von Bathsheba befindet sich der botanische Garten mit einer enormen Vielfalt an Pflanzen aus der Karibik und der ganzen Welt.

In der Andromeda Gallery Lounge präsentieren und verkaufen einheimische Künstler / Kunsthandwerker ihre Werke wie  Mahagoni-Skulpturen, handgemachte Seifen und Parfüms, Taschen, Kunst und Fotografie. Es gibt auch ein schönes Café.

Hier geht es zur Website

Barbados Wildlife Reserve

Das ist ein schöner Ort um die Tierwelt von Barbados zu erleben. Hier kann man Agoutis, Gürteltiere, den Brocket Hirsch, Pelikane, Kaimane und am Nachmittag auch Affens sehen. Es gibt auch Reptilien wie Schlangen, Leguane und Schildkröten sowie Papageien, Flamingos und Pfauen zu sehen. 

Holetown

Im Jahr 1627 landeten hier achtzig  englische Siedler. Mit ihnen kamen zehn  afrikanische Sklaven. Von diesem Tag an wurde Barbados zur britischen Kolonie. Holetown wurde ursprünglich nach seinem Wohltäter, König James I. von England, nach Jamestown benannt und später umbenannt.

Es gibt schöne Restaurants, Bars und Shops. Hier findet auch das jährliche Holetown-Festival statt.

Folkstone Marine Park

Der Folkestone Marine Park bietet ein wunderschönes Schnorchel-Erlebnis. Es gibt einen Verleih von Ausrüstungen, ein Informationszentrum und Museum für das Leben im Meer. In dem Naturschutzgebiet kann man in den ruhigen Gewässern der Westküste fantastisch schnorcheln. Der Marine Park befindet sich etwa eine halbe Meile nördlich von Holetown.

St. Nicholas Abbey

Die St. Nicholas Abbey in der Pfarrei St. Peter wurde 1660 erbaut und ist eine von nur drei echten jakobinischen Villen in der westlichen Hemisphäre.
Es werden kostenlose Führungen durch das große Haus mit seiner 350jährigen Geschichte angeboten. Besucher können auch die Rumbrennerei erkunden, in der der edle St. Nicholas Abbey Rum hergestellt wird.

Hier geht es zur Website

Barbados - Events

04. – 08. April 2020

Vujada Musik Festival

Auf diesem Event kreuzen sich Inselentspannung und Festivalkultur. Das Vujaday Music Festival ist eine sorgfältig zusammengestellte Auswahl musikalischer und kultureller Erlebnisse. 

Hier geht es zur Website

10. – 13. April 2020

Oistin Fish Festival

Das Oistins Fish Festival ist eine Veranstaltung, die jedes Osterwochenende im malerischen Fischerdorf Oistins Barbados in der Pfarrkirche Christ Church an der Südküste der Insel stattfindet. Es ist wohl das größte Community-Festival in Barbados mit Aktivitäten für die ganze Familie!

Hier geht es zur Website

24. – 28. April 2020

Barbados Reggae Festival

Das 2005 im Farley Hill National Park zum ersten Mal stattgefundene Barbados Reggae Festival entwickelte sich jedes Jahr zu einem besonderen Event. Dieses Festival präsentiert Live-Auftritte der heißesten Reggae-Namen aus der lokalen, regionalen und internationalen Arena und hat seinen Weg in den Kalender vieler karibischer und ausländischer Reggae-Enthusiasten gefunden. Im Laufe der Jahre wurden die Bühnen des Barbados Reggae Festivals von vielen Top-Reggae-Künstlern wie Sizzla, Luciano, Admiral Tibbett, Buju Banton, Anthony B und Capleton besucht. Seit seiner Gründung hat sich das Festival zu einem 4-Event-Festival entwickelt. Die Veranstalter Al Gilkes und Freddy Hill präsentieren „Reggae on the Beach“, „Vintage Reggae“, „Bajan Reggae Night“ und „Reggae On The Hill“.

Hier geht es zur Website   

03. – 12. Juli 2020

Barbados Tauch Fest

Egal, ob Sie schwimmen, schwimmen, tauchen oder lieber die Sonne am Strand genießen können, dieses Festival hat für jeden etwas zu bieten! Das Tauchfest Barbados 2020 findet vom 3. bis 12. Juli 2020 statt und bietet Aufklärungsprogramme, Demonstrationen und Versuche zum Tauchen und Freitauchen, Strandreinigungen, Tipps zum Schutz, Jagd und Verkostung von Feuerfischen sowie Tauchgänge auf der ganzen Insel – einschließlich die berauschende Ostküste!

Hier geht es zur Website

 

31. Juli – 03. August

Bridgetown Market

Diese Straßenmesse und -markt ist eine der wichtigsten Aufgaben des Crop Over Summer Festival. Der Bridgetown Market bietet eine Auswahl an Lebensmitteln, Kunst und Kunsthandwerk, Schmuck und Kunst zum Verkauf sowie wundervolle Unterhaltung.

Der Eintritt ist frei, die Atmosphäre ist perfekt für einen Familienausflug und die Aktivitäten sind gleich neben dem beliebten Strand von Brandons.

04.-05. August 2020

Crop Over Festival

In jedem Sommer lädt Barbados dazu ein, wie ein Einheimischer zu leben und das lebendige Crop Over-Festival der Insel zu erleben. Es feiert eine 200 Jahre alte Tradition, die das Ende der Zuckerrohrsaison ehrt. Das sechswöchige Festival feiert all das, was Bajan ist, mit Partys, Kunst- und Kunsthandwerksmärkten und kulinarischen Straßenpreisen.

Der Grand Kadooment Day feiert das Ende von Crop Over, wo sich Masquerade Bands mit Springern in Pailletten-Kostümen, die mit bunten Federn, Juwelen und hellen Akzenten geschmückt sind, zum Spring Garden Highway aufmachen. Das Finale der Crop Over-Events macht diese Insel zum aufregendsten Tag des Jahres.

Hier geht es zur Website

Barbados - Sport & Aktivitäten

Tauchen auf Barbados

Auf Barbados gibt es hervorragende Tauchspots sowohl für Newcomer als auch Profis. Enorm ist die Anzahl an Schiffswracks. 

Einer der beliebtesten Tauchplätze ist die Carlisle Bay an der Westküste mit Höhlen, Wracks und steilen Gräben.

Weitere beliebte Tauchspots sind Bright Ledge, Clarkes Reef, Fisherman´s Reef und Speightstown Reef.

Strände auf Barbados

Barbados verfügt über mehr als 120 km Sandstrände. 

Alle Strände sind öffentlich und man hat die Wahl zwischen den ruhigeren Stränden an der Westküste und den deutlich Wilderen auf der Atlantikseite der Insel. 

Westküste

Die ruhige Westküste in Richtung Karibische See ist ideal zum Baden, Schnorcheln und für Wassersport.  Die besten Strände sind Six Mens, Mullins, Gibbes und Reeds Bay.

Die Paynes Bay hat ebenfalls einen schönen weißen Sandstrand, ist jedoch sehr belebt.

Holetown Beach ist ideal zum Baden und Schnorcheln. Der Folkstone Marine Park bietet schöne Schnorchelpfade und ein kleines Museum.

Südost- und Ostküste

Die Südostküste bietet etwas größeren Wellen und ist ideal zum Surfen. Die Ostküste ist mit ihren Atlantikwellen das Mekka für Surfer.

Die besten Strände sind Crane Beach, Bottom Bay und Harrismith und Foul Bay.

Bathsheba & Cattlewash sind die besten und schönsten Strände der Westküste, jedoch zum Baden und Schwimmen eher nicht geeignet. Dafür gibt es hier beste Bedingungen für Surfer.

Der Strand von Bath ist wird von einem großen Riff geschützt und ist ideal zum Baden und Relaxen am Strand.

Südküste

Die Südküste ist etwas ruhiger als die Atlantikseite. Um South Point bietet gute Möglichkeiten zum Surfen, Paddeln, Windsurfen und Kitesurfen.

Die Carlisle Bay ist eine spektakuläre, halbmondförmige Bucht, die sich gut zum Schnorcheln eignet.

Bei Hastings gibt es eine Promenade mit mehreren kleine Stränden. 

Accra Beach ist einer der beliebtesten Strände der Insel mit bester Infrastruktur.

Schöne Strände an der Südküste sind auch der Miami Beach, der Dover und Sandy Beach.

Silver Sands Beach ist ein schöner weißer Sandstrand mit ausgezeichneten Bedingungen zum Windsurfen, Wellenreiten und Kitesurfen. Aufgrund der idealen Wind- und Wellenbedingungen finden hier viele internationale Windsurf-Events statt.

Wassersport auf Barbados

Überall auf Barbados gibt es beste Möglichkeiten für Wassersport. Es gibt jede Menge Jetski-Verleihe. Beste Surfbedingungen gibt es an der Atlantikküste und der Südostküste der Insel. An der Südwestküste kann man Para-Sailing erleben.

Golf auf Barbados
Barbados Golf Club

Er befindet sich in Durants in der südlichen Gemeinde von Christ Church und wurde 2000 komplett erneuert. Es handelt sich um einen 18 Loch Par 72 Platz.

Hier geht es zur Website

APES HILL GOLF COURSE

Der 18 Loch Platz des Apes Hill Club ist einer der neuesten Championship-Golfplätze in der Karibik, wurde Ende 2009 eröffnet. 

Hier geht es zur Website

ROCKLEY GOLF AND COUNTRY CLUB

Der Rockley Golf Course ist ein 9-Loch-Platz (mit alternativen Abschlägen für Back Neun), Par 70, 5610 Yard Course, der sich auf dem Gelände des Club Rockley Resort an der Südküste von Barbados befindet. 

Hier geht es zur Website

Reiten auf Barbados

Man kann auf der Insel hervorragende Reitausflüge unternehmen. Anbieter sind unter anderem

Ride Barbados Hier geht es zur Facebook-Seite

Ocean Echos Stable Hier geht es zur Website

Angeln auf Barbados

In den Gewässern um Barbados gibt es beste Möglichkeiten zum Hochseefischen. Besonders gute Chancen hat man an der Nord- und Südküste aufgrund der starken Meeresströmungen.

Viele Hotels bieten Angeltouren an und es gibt zudem spezialisierte Anbieter und Bootsverleihe.

Barbados HOTELS & RESORTS

HIER GEHT ES ZU DEN HOTELS
Hotels

Barbados VILLEN

HIER GEHT ES ZU DEN VILLEN
VILLEN

Pin It on Pinterest