Das Geheimnis des besonderen Geschmacks der Virgin Islands!

Ganz im Norden der Kleinen Antillen, gleich rechts neben Puerto Rico beginnt die fantastische Inselwelt der Jungferninseln (Virgin Islands). Eine Kette von Inseln und Inselchen, die sich nach Osten in den Atlantik erstrecken. Fast ganz am östlichen Ende befindet sich Tortola – die Hauptinsel der Inselgruppe der British Virgin Islands. Auf dem Traumziel eines jeden Seglers erwartet den Besucher karibische Inselidylle, Traumstrände, türkisfarbenes Wasser in allen Schattierungen – also Entspannung pur und natürlich leckeres Essen. Vor allem die Fische und Meeresfrüchte, die die Fischer hier täglich anlanden sind etwas ganz Besonderes an Frische und Geschmack. Ob Snapper, Mahi Mahi, Zackenbarsch oder Papageifisch und natürlich eine Languste, alles wird einem hier geboten, direkt aus dem Meer und durchaus erschwinglich.

Oft verkaufen die Fischer die maritimen Köstlichkeiten nicht nur, sondern bieten auch an, diese vor Ort zuzubereiten. Was einem da mit einfachsten Mittel auf den Teller gezaubert wird, ist einfach unbeschreiblich. Es bedarf auch keiner großen Vielfalt von Zutaten, aus den Schätzen des Meeres ein Sternemenü zu zaubern – ohne jeden Schnick-Schnack. Sie verwenden in der Regel nur den Saft von frischen Limetten und Meersalz. Aber das Letztere hat es in sich. Es ist ein wohlgehütetes Geheimnis der Fischer und Köche auf Tortola, dem Meersalz mit Hilfe einiger weniger Gewürze den Hauch von etwas ganz besonderem zu verleihen. Die Säure der Limette und das Meersalz wird ergänzt von der leichten Schärfe von weißem Pfeffer, etwas Zwiebel und Knoblauch und dann eine fein abgestimmte Sinfonie von einem Hauch Nelken, Muskat, Thymian, Rosmarin und Lorbeer – alles nicht direkt zu schmecken sondern nur zu zu erahnen. Wichtig ist den Fischern, das keines der verwendeten Gewürz den Eigengeschmack der Meeresfrüchte überdeckt, sondern allenfalls verstärkt.

Nach etlichen Rums und viel Überzeugungsarbeit gegenüber den Fischern von Tortola ist es uns gelungen, das Rezept dieses einzigartigen Würzsalzes zu entlocken und Ihnen somit die Möglichkeit zu geben, seinen Geschmack auszuprobieren. Im ehemaligen Restaurant The Caribbean Embassy durfte es auf keinem Tisch fehlen. Es verleiht nicht nur Fisch und Meeresfrüchten und frischem Gemüse direkt bei der Zubereitung einen einzigartigen Geschmack, sondern eignet sich auch hervorragend als Streugewürz egal ob für Fleisch, Salat und Beilagen. Probieren Sie unbedingt ein Steak – entsprechend Ihrer bevorzugten Garstufe scharf angebraten und nach dem Braten, vor der Ruhephase grosszügig mit Virgin Islands Gewürzsalz bestreuen. Sie werden nie mehr ein anderes Gewürz für ein Steak benutzen!

Besser schmeckt es nur noch direkt auf den British Virgin Islands, am Strand auf der Trauminsel Tortola, beim netten Plausch mit dem Fischer, der auf seinem Grill das Steak, den Fisch oder die Languste gart und Ihnen nach dem 3. und 4. Rum sein Leben erzählt.

Das Würzsalz nach Originalrezept der Fischer der  British Virgin Islands gibt es ab sofort im Shop ab 3,34 € und Rezepte finden Sie in unserem Kleinen karibischen Kochbuch oder unter www.caribbean-Embassy.de.

Oft verkaufen die Fischer die maritimen Köstlichkeiten nicht nur, sondern bieten auch an, diese vor Ort zuzubereiten. Was einem da mit einfachsten Mittel auf den Teller gezaubert wird, ist einfach unbeschreiblich. Es bedarf auch keiner großen Vielfalt von Zutaten, aus den Schätzen des Meeres ein Sternemenü zu zaubern – ohne jeden Schnick-Schnack. Sie verwenden in der Regel nur den Saft von frischen Limetten und Meersalz. Aber das Letztere hat es in sich. Es ist ein wohlgehütetes Geheimnis der Fischer und Köche auf Tortola, dem Meersalz mit Hilfe einiger weniger Gewürze den Hauch von etwas ganz besonderem zu verleihen. Die Säure der Limette und das Meersalz wird ergänzt von der leichten Schärfe von weißem Pfeffer, etwas Zwiebel und Knoblauch und dann eine fein abgestimmte Sinfonie von einem Hauch Nelken, Muskat, Thymian, Rosmarin und Lorbeer – alles nicht direkt zu schmecken sondern nur zu zu erahnen. Wichtig ist den Fischern, das keines der verwendeten Gewürz den Eigengeschmack der Meeresfrüchte überdeckt, sondern allenfalls verstärkt.

Nach etlichen Rums und viel Überzeugungsarbeit gegenüber den Fischern von Tortola ist es uns gelungen, das Rezept dieses einzigartigen Würzsalzes zu entlocken und Ihnen somit die Möglichkeit zu geben, seinen Geschmack auszuprobieren. Im ehemaligen Restaurant The Caribbean Embassy durfte es auf keinem Tisch fehlen. Es verleiht nicht nur Fisch und Meeresfrüchten und frischem Gemüse direkt bei der Zubereitung einen einzigartigen Geschmack, sondern eignet sich auch hervorragend als Streugewürz egal ob für Fleisch, Salat und Beilagen. Probieren Sie unbedingt ein Steak – entsprechend Ihrer bevorzugten Garstufe scharf angebraten und nach dem Braten, vor der Ruhephase grosszügig mit Virgin Islands Gewürzsalz bestreuen. Sie werden nie mehr ein anderes Gewürz für ein Steak benutzen!

Besser schmeckt es nur noch direkt auf den British Virgin Islands, am Strand auf der Trauminsel Tortola, beim netten Plausch mit den Fischern, der auf seinem Grill das Steak, den Fisch oder die Languste gart und Ihnen nach dem 3. und 4. Rum sein Leben erzählt.

Das Würzsalz nach Originalrezept von den British Virgin Islands gibt es ab sofort im Shop ab 3,34 € und Rezepte finden Sie in unserem Kleinen karibischen Kochbuch oder unter Karibische Küche.

Pin It on Pinterest