Pflanzenwelt Karibik – die westindische Frangipani oder Pagodenbaum

Die Westindische Frangipani (Plumeria alba) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Plumeria in der Familie der Hundsgiftgewächse. Sie wächst als laubabwerfender, bis zu 10 Meter hoher Baum mit einem Stammdurchmesser von bis zu 10 Zentimetern oder als Strauch. Die westindische Frangipani stammt ursprünglich von den kleinen Antillen und Puerto Rico. Heute ist sie auch in Mittelamerika und als Zierpflanze überall in den Tropen verbreitet. Sie wächst an trockenen bis feuchten Standorten in küstennahen Dickichten und an Berghängen in niedrigen Höhenlagen.

Die dicken, nahezu ledrigen Laubblätter sind 15 bis 38 Zentimeter lang und nur 1,5 bis 5 Zentimeter breit. Die Blütenstände enthalten mehrere 1-4 cm lange Blüten an einem kahlen Blütenstiel. Die langen, hängenden Kapselfrüchte können bis 15 Zentimetern lang werden und springen auf, wenn sie reif sind. 

Die Frangipani ist eine begehrte Zierpflanze. Ihre Blüten nutzt man in der Karibik traditionell als Schmuck und Verzierung bei Zeremonien und Umzügen.

Fotos: Adobe Stock

Ähnliche Beiträge

Pin It on Pinterest