Mit Kochbanane gefüllter Schweinebraten und Ajili-Mojili Sauce

Vorbereitungszeit: über Nacht marinieren + 20 Minuten + 1 ½ Std.

Zutaten (für 4 – 6 Personen) 

Für den Schweinebraten

1 ½ EL Adobo-Pulver
1 kg Schweinschulter ohne Knochen (wird als Rollbraten verwendet)
1 reife Gemüse-Banane

Für die Ajili-Mojili-Sauce

2 Chilischoten (Schärfegrad nach Geschmack)
6 ganze Pfefferkörner
6 Knoblauchzehen 
2 TL Salz
60 ml Limettensaft 
2 EL Zuckerrohressig oder dest. Malzessig
125 ml Olivenöl

Zubereitung

Am Vortag das Schweinfleisch rundherum mit Adobo-Pulver einreiben und zugedeckt über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Gemüsebanane in die Mitte der Schweinefleischrolle legen und den Braten fest einrollen und zubinden. Mit Alufolie zudecken und 1 Std. im Ofen bei 180 Grad braten. Die Folie entfernen und weitere 30 – 40 Minuten lang braten und bräunen lassen, je nachdem wie gut durch der Braten sein soll. Die Kerntemperatur sollte nicht mehr als 170 Grad betragen.

Für die Zubereitung der Sauce die Chilis, Pfefferkörner, den Knoblauch, das Salz, den Limettensaft, Essig und das Öl im Mixer pürieren.

Den Braten aus dem Ofen nehmen und etwa 10 Minuten ruhen lassen, bevor Sie ihn in Scheiben schneiden. Die Ajili-Mojili-Sauce separat dazu reichen.

Dazu passt als Beilage gerillte Süßkartoffel, Süßkartoffelstampf oder Kokosreis.

Karibischer Kokosreis

Dauer der Zubereitung:  30 min  Zutaten für 4-6 Personen 600 Gramm Langkornreis1 Liter Kokosmilch1 Stange ZimtSalz Zubereitung Den Reis waschen und dann zusammen mit der Stange Zimt in der Kokosmilch

Weiterlesen »

Adobo – 30 Gramm karibisches Gewürzsalz im verschließbaren Beutel

Adobo Gewürzsalz ist ein Klassiker der karibischen Küche. Das auf die Einflüsse der Spanier zurückgehende Gewürzsalz besteht aus einer fein abgestimmten Mischung aus Knoblauchpulver, Zwiebelpulver, Oregano, Kurkuma, schwarzer Pfeffer, geräucherter Chili, Meersalz und garantiert ohne Junk, Chemie und Geschmacksverstärker. Ursprünglich wurde es vor allem zum Marinieren von Fleisch und Fisch verwendet. Es wird aber auch zum Würzen von Saucen, Suppen und Marinieren von gegrilltem Gemüse genutzt. Insbesondere in der Küche der Dominikanischen Republik ist es weit verbreitet. Aber auch auf vielen anderen Karibikinseln sind Huhn, Schwein, Fisch oder Gemüse mariniert mit Adobo fester Bestandteil der einheimischen Küche.

Leckere Adobo-Rezepte und Hinweise zum Marinieren mit Adobo finden Sie auf unserer Website unter Karibisch Kochen.

 

 

Weiterlesen »

Pin It on Pinterest