Saba verzichtet ab 15. November auf COVID-Test`s für vollständig Geimpfte Tagesgäste

Ab dem 15. November müssen vollständig geimpfte Personen aus Hochrisikoländern, die mit dem Schiff oder Flugzeug für einen Tag (Tagesausflug) nach Saba reisen, kein negatives COVID-19-Testergebnis mehr vorweisen. Besucher müssen weiterhin 24 Stunden vor ihrer Abreise das Saba EHAS-Formular ausfüllen und während ihres Besuchs eine Gesichtsmaske tragen, insbesondere in Innenräumen und in überfüllten Bereichen.

Tagesausflügler können den Fährdienst The Edge nutzen, der ab dem 16. November wieder Tagesausflüge von St. Maarten nach Saba anbietet. Mittwochs und freitags fährt The Edge um 9:00 Uhr von St. Maarten nach Saba ab. Die Rückfahrt von Saba nach St. Maarten ist am selben Tag um 15:30 Uhr. Im Laufe der Saison wird The Edge prüfen, ob am Sonntag der Fährdienst für Tagesausflüge hinzugefügt wird. Nach dem aktuellen Fahrplan, der bis zum 15. November gültig ist, kommt die Fähre The Edge am Freitag- und Sonntagnachmittag nach Saba und kehrt am folgenden Morgen, Samstag und Montag, nach St. Maarten zurück.

In Kürze wird die Makana-Fähre zwischen St. Maarten, Saba und St. Eustatius angeboten. Dieser neue Fährdienst soll in Kürze starten und wird für Saba die Transportkapazitäten nach Sint Maarten und St. Eustatius deutlich erhöhen. 

Windward Islands International (Winair) wird ab 15. November mit Inkrafttreten des Winterflugplans weitere Flüge auf der Strecke St. Maarten-Saba anbieten. Ab 15. November fliegt Winair dreimal täglich nach Saba. Derzeit führt Winair viermal pro Woche zwei Flüge pro Tag durch. St. Maarten Airways bietet weiterhin private Flugcharterdienste an.

Weitere Informationen sowie den EHAS-Antrag finden Sie unter: www.sabatourism.com

Quelle: SabaNews.com

Pin It on Pinterest