St. Vincent und die Grenadinen – Garifuna Island steht zum Verkauf

Baliceaux ist eine kleine Privatinsel von historischer Bedeutung für die Garifuna. Die Insel steht aktuell für 30 Millionen Dollar zum Verkauf. Die britische Eroberer verbannten die ca. 5.000 Garifuna einst nach Baliceaux, das Teil der Inselgruppe St. Vincent und die Grenadinen ist, bevor sie sie auf die Insel Roatan vor der Küste vom damaligen British Honduras, dem heutigen Belize, brachten.

Fast die Hälfte der Garifuna-Bevölkerung starb auf Baliceaux aufgrund von Krankheiten und wurde auf einem winzigen Teil der Insel begraben. Jeden März, dem Monat der Nationalhelden und des Kulturerbes, arrangieren das Ministerium für Tourismus und Kultur und die National Heritage Foundation eine Pilgerfahrt auf die Insel für eine zeremonielle Versammlung zum Gedenken.

Was mit der historischen Stätte passieren würde, wenn sie einer Privatperson oder einem Unternehmen gehört, das die Art des Zugangs verbietet, die im Laufe der Jahre gewährt wurde, oder wenn ein ausländisches Interesse an einem Tourismusentwicklungsprojekt besteht, gibt Anlass zur Sorge. Die Insel befindet sich im Privatbesitz und soll verkauft werden. Allerdings hat sich bisher noch kein Käufer gefunden. 

Über die Garifuna

Die Garifuna sind eine ethnische Gruppe in Belize, die hauptsächlich an der Küste lebt. Sie haben eine einzigartige Kultur und Geschichte, die sowohl afrikanische als auch indigene Elemente beinhaltet. Die Vorfahren der Garifuna (schwarze Kariben) waren entlaufene Sklaven aus Westafrika, die auf der Karibikinsel St. Vincent strandeten und sich mit den indigenen Kariben vermischten. Nach jahrzehntelangen Konflikten mit den britischen Kolonialherren wurden die Garifuna schließlich im Jahr 1797 nach Belize verbannt.

Die Garifuna haben ihre Kultur und Traditionen bis heute bewahrt, sind ein wichtiger Teil der kulturellen Vielfalt in Belize und haben einen großen Einfluss auf die Musik und Kultur des Landes. Ihre Musik umfasst verschiedene Stile wie Punta und Paranda und beinhaltet oft Trommeln und andere Percussionsinstrumente. Ihre Küche ist bekannt für ihre einzigartigen Aromen und Gewürze, wie zum Beispiel das Gericht Hudut, das aus Fisch, Kokosnuss und einer Maispüree-Beilage besteht.

Quelle: St. Vincent Times Fotos: St. Vincent Times und Adobe Stock

Verwandte Themen

Pin It on Pinterest