Tropensturm Fiona zieht aktuell über die Jungferninseln und nimmt an Stärke zu

Der Tropensturm Fiona sucht aktuell Teile der Leeward-Inseln heim. Er bewegt sich weiter in Richtung Florida und US-Ostküste. Aktuell befindet sich das Zentrum über den Britischen Jungferninseln und wird sich heute Abend westwärts über Puerto Rico ausbreiten. Da sich der Tropensturm bereits in der Nähe von Hurrikanstärke bewegt und mit einer weitere Zunahme gerechnet wird, wurde vom NHC eine Hurrikanwarnung herausgegeben. Für Teile der Dominikanischen Republik könnten im Laufe des Tages ebenfalls Warnungen erforderlich sein.

Tropensturm Fiona begleiten schwere Regenfälle, die sich heute nach Westen auf die britischen und US-amerikanischen Jungferninseln und Puerto Rico, am Sonntag auf die Dominikanische Republik und am Montagabend auf die Turks- und Caicosinseln ausweiten werden. Diese Regenfälle werden wahrscheinlich Sturzfluten und Überschwemmungen in Städten sowie Schlammlawinen in Gebieten mit höherem Gelände, insbesondere in Puerto Rico, hervorrufen.

Es wird prognostiziert, dass Fiona voraussichtlich auf seinem Weg über Hispaniola an Stärke zunehmen wird. Für die Turks- und Caicosinseln und im Südosten der Bahamas bleibt daher das Gefahrenpotential hoch.

Quelle: NHC Fotos und Grafiken: NHC und Adobe Stock

Pin It on Pinterest