British Virgin Islands – Virgin Gorda ist ein Fest für die Sinne

Voriger
Nächster

Virgin Gorda ist die drittgrößte Insel der Britischen Jungferninseln und wurde von Christopher Columbus so benannt – da er fand, dass ihre Form an eine dicke, liegende Frau erinnert.

Die Insel gilt als eine der schönsten der Britischen Jungferninseln, was ein großes Lob ist, wenn man bedenkt, wie atemberaubend die Inseln des Archipels im Allgemeinen sind. Besucher von Virgin Gorda werden von Vegetation gesäumte Wanderwege, mehrere Naturschutzgebiete und eine wirklich beeindruckende Aussicht vom Gorda Point entdecken. Von dort aus genießen Sie einen Panoramablick auf die unberührten Strände und Nationalparks der Insel.

Natürliche Schönheit ist jedoch nicht die einzige Sorte, die angeboten wird. Virgin Gorda beherbergt auch mehrere historische Seiten, darunter die Überreste früher afrikanischer, spanischer und indianischer Siedlungen. Die größte Stadt der Insel (Spanish Town) ist ein Muss für außergewöhnliche Küche, Geschenke, Yachtclubs, Luxusunterkünfte und lokale Kultur.

Quelle: BVI Tourism Board Fotos: Adobe Stock

Pin It on Pinterest