St. Vincent & die Grenadinen – tödlicher Pilzbefall bedroht die Froschpopulation

Die lokale Froschpopulation von St. Vincent und den Grenadinen wird von einem tödlichen Pilz bedroht. Laut dem Direktor des Forestry Department, Fitzgerald Providence bedrohe eine Amphibien-Chytrid-Pilzkrankheit (Chytridiomykose) die Amphibien. Sie wird durch den Chytrid-Pilz verursacht, der bei einigen Amphibienpopulationen sporadisch zum Tod führen kann und bei anderen Amphibien eine 100-prozentige Sterblichkeit verursacht.

Providence äußerte sich besorgt darüber, dass dieser Pilz durch Wanderer in die Lebensräume von Fröschen eingeschleppt wurde. Auf Dominica ist bereits die Population des seltenen Antillen-Ochsenfrosch (Leptodactylus fallax) – auch Mountain Chicken genannt, vom Pilzbefall bedroht. 

Personen sollen bevor sie die Wälder von SVG betreten vorsichtig sein, wenn sie von Insel zu Insel oder sogar von Gebiet zu Gebiet ziehen, in denen verschiedene Froscharten zu Hause sind.

Quelle: St. Vincent Times Foto: Adobe Stock

Pin It on Pinterest