Martinique – COVID-19 nach dem Karneval wieder auf dem Vormarsch

Nach Angaben der regionalen Gesundheitsbehörde nehmen die Fälle von COVID-19 im französischen Überseedepartement Martinique nach den Karnevalsferien mit 11 391 Neuinfektionen zwischen dem 7. und 13. März weiter zu.

„Vom 7. bis 13. März 2022 verstärkt sich die Verbreitung von SARS-CoV-2 auf dem Territorium nach den Karnevalsferien. Die Altersgruppe mit der höchsten Inzidenzrate ist nach wie vor die der Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 15 bis 44 Jahren“, so die Gesundheitsbehörde. Trotz des Anstiegs bleiben die Krankenhausaufenthalte stabil.

Die über elftausend neuen Fälle sind ein deutlicher Anstieg gegenüber den 7.334 in der ersten Märzwoche. Bis heute hat die französische Karibikinsel seit Beginn der COVID-19-Epidemie 135 881 Fälle registriert, während die Zahl der Todesfälle auf 905 gestiegen ist. Laut regionale Gesundheitsbehörde sind 141.766 Menschen vollständig geimpft sind.

Quelle: St. Lucia Times

Pin It on Pinterest