Die Britischen Jungferninseln (BVI) – auf dem Weg zurück zur Normalität

Der Minister für Gesundheit und soziale Entwicklung der Britischen Jungferninseln (BVI), Carvin Maline, sagte, dass die Inseln auf dem Weg zurück zur Normalität sei, falls die Bürger weiterhin COVID-19-Impfungen und Auffrischungen durchführen sollten. Malone fügte hinzu, dass es von entscheidender Bedeutung sei, dass VI seine lokale Wirtschaft weiter aufbaue, da sich die Hotels zu füllen beginnen und die Yachtcharter wieder Fahrt aufnimmt. Malone äußerte dazu: „Wir müssen unsere gefährdeten Personen ermutigen, sich weiterhin impfen zu lassen, diejenigen mit chronischen Krankheiten, unsere älteren Menschen. Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren können jetzt die pädiatrischen Dosen von Pfizer nutzen. Das müssen wir weiter fördern.“

„Wir bringen die Kreuzfahrtbranche in Bewegung. Wirtschaftlich haben wir einen Aufschwung erlebt. Dies kann aufrechterhalten werden, wenn wir weiterhin tun, was wir tun müssen. Wir sind sicher noch nicht über dem Berg, aber wir haben das Schlimmste überwunden.“

Der Gesundheitsminister fügte hinzu, dass die CDC derzeit die BVI noch auf Stufe vier gesetzt haben, dies sich aber ändern würde, wenn die Inseln ein niedriges Niveau aktiver Fälle aufrechterhalten können.

Quelle: Virgin Island News Online

Pin It on Pinterest