Russische Touristen werden mit Sonderflügen der Aeroflot und Nordwind aus Kuba und der Dominikanischen Republik geholt

Die russische Fluggesellschaft Aeroflot kündigte an, am 5. und 6. März Sonderflüge nach Kuba und in die Dominikanische Republik durchführen zu wollen, um die Rückkehr ihrer Landsleute zu erleichtern.

Laut einer Mitteilung von Prensa Latina wird das Unternehmen einen regulären Flug nach Havanna und einen weiteren nach Punta Cana durchführen, um die Rückkehr russischer Staatsbürger zu unterstützen, die aufgrund der Schließung des Luftraums vieler Länder aufgrund der russischen Militäroperation in der Ukraine im Ausland gestrandet sind . . .

Juan Carlos Escalona, ​​​​Berater für Tourismus der kubanischen Botschaft in Moskau, erklärte, dass sich derzeit mehr als 5.500 russische Urlauber in Kuba aufhalten. Aeroflot hatte zuvor die Aussetzung des Verkaufs von Tickets zu Zielen in Kuba, Mexiko und den Vereinigten Staaten aufgrund des Verbots der Europäischen Union für die Nutzung des Luftraums durch Unternehmen aus diesem Land angekündigt.

Auf Telegram hat die kubanische Gesellschaft für Flughäfen und Flughafendienste S.A. (Ecasa) bereits veröffentlicht, dass die Fluggesellschaft Nordwind (NWS) mit regelmäßigen Charterflügen auf die Insel gestrandete russische Staatsbürger und Touristen überführen werde.

Quelle: Granma

Pin It on Pinterest