Jamaika startet nach 24 Jahren bei den Olympischen Winterspielen wieder im Viererbob

Zum ersten Mal seit 24 Jahren wird Jamaika wieder bei den Olympischen Winterspielen im Viererbob antreten. Jamaikas vierköpfiges Bobteam bestehend aus Shanwayne Stephens, Rolando Reid, Ashley Watson und Matthew Wepke sicherte sich aufgrund seiner internationalen Ergebnisse in dieser Saison den letzten Platz im Feld der 28 Mannschaften für die Spiele im nächsten Monat in Peking. Vorab hat das Jamaika-Team an den Qualifikationsturnieren teilgenommen, die eine Top-5-Platzierung im North American Cup beinhalteten. Darüber hinaus wird Jamaika nach der Qualifikation für den Zweier- und den Frauen-Monobob erstmals in drei Bob-Disziplinen bei den Spielen antreten. Die Olympischen Winterspiele 2022 sollen am 4. Februar in China beginnen.

Das letzte Mal, dass Jamaika an den Olymischen Winterspielen im Viererbob teilnahm, war 1988 in Calgary. Damals gaben Nelson „Chris“ Stokes (jetzt Präsident des Jamaika-Bob- und Skeleton-Verbandes), Dudley Stokes, Devon Harris und Michael White ihr Olympisches Winterdebüt. Ihre Reise inspirierte 1993 den Film „Cool Runnings“.

Quelle: Jamaican Gleaner

Pin It on Pinterest