Die Dominikanische Republik verzeichnet Rekordzahl an Covid-Infizierten bei steigender Krankenhausbelegung und sinkender Todesrate

Das Gesundheitsministerium der Dominikanischen Republik meldete im letzten epidemiologischen Bulletin einen Anstieg der positiven Fälle von Covid-19 mit 3.700 infizierten Patienten von 13.525 Proben, die in den letzten 24 Stunden landesweit verarbeitet wurden. 

In den letzten 24 Stunden waren im National District 1.039 positiv, in der Provinz Santo Domingo 617, in Santiago 461, in Puerto Plata 166. In La Altagracia 163, in Valverde 139 und in Duarte 117. Die Gesundheitsbehörden meldeten einen Todesfall und damit die niedrigste Todesrate seit Beginn der Pandemie. Die Gesamtzahl der Todesfälle beträgt 4.252. 

Die tägliche Positivität steigt auf 46,48 % und die der letzten vier Wochen liegt bei 11,07 %.  Bisher sind 14.584 Fälle aktiv, davon 428.509 registriert, 2.170.737 Verdachtsfälle verworfen und 409.673 Patienten von der Krankheit genesen.

Derzeit befinden sich 541 Patienten im Krankenhaus, was 24% der 2.261 für Covid-19 vorgesehenen Patienten ausmacht. Gestern lag die Auslastung bei 19%. Auf Intensivstationen  befinden sich 162 Patienten, was 28 % Auslastung der insgesamt 585 Bettenbedeutet. 110 Betroffene benötigen Beatmungsgeräte. 

Quelle: Listín Diario

Pin It on Pinterest