Kuba – Santiago de Cuba empfängt wieder ein Kreuzfahrtschiff

Die Ankunft des Kreuzfahrtschiffes World Voyager der Gesellschaft Nicko Cruises mit Besuchern vor allem deutscher Nationalität markierte am 25. Dezember den Neustart der touristischen Kreuzfahrtbranche auch außerhalb Havannas, die in den letzten zwei Jahren coronabedingt auf fast null reduziert werden mussten. Noch im Jahr 2018 besuchten mehr als 800.000 Urlauber Kuba mit dem Kreuzfahrtschiff. Allerdings verbot der damalige US Präsident Donald Trump im Juni 2019 noch vor Corona den Reedereien mit Sitz in den USA, kubanische Häfen anzulaufen. Später kam durch die Pandemie auch der Kreuzfahrtbetrieb aus anderen Regionen der Welt auf Kuba zum Erliegen. 

Evangelio Venero Boza, Direktor des Reisebüros Havanatur sagte, dass die Besucher unter anderem Ausflüge zum Castillo Morro, zur zentralen Kathedrale, zum Heiligtum von Cobre, zur Casa de la Trova in der Ciudad Heroica, dem französischen Friedhof, dem Karnevalsmuseum und dem Friedhof Santa Ifigenia machten.

Mit einer Kapazität für 200 Passagiere wird das eher kleine Kreuzfahrtschiff als nächsten Liegeplatz Cienfuegos anlaufen, das Kap San Antonio besuchen und am Ende der Reise nach Havanna reisen.

Quelle: Granma

Hier geht es zur Website von Nicko

Pin It on Pinterest