Meereswelt Karibik – der Seidenhai

Der Seidenhai (Carcharhinus falciformis) gehört zur Familie der Requiemhaie und kommt auf der ganzen Welt in tropischen und subtropischen Gewässern vor. Diese dunkel gefärbten, schlanken Haie erreichen eine Länge von 2-3 Meter und haben ihren Namen von ihrer glatten, „seidigen“ Haut. Sie können bis in Meerestiefen von 500 Meter vordringen und ernähren sich hauptsächlich von Knochenfischen wie Thunfisch sowie  Tintenfischen und sind in einigen Regionen der Karibik wie zum Beispiel den Caymans die am häufigsten vorkommende Hai-Art.

Jungtiere leben oft in Gruppen. Ausgewachsene Seidenhaie, die eine Geschwindigkeit von über 60 Km pro Stunde erreichen und älter als 20 Jahre werden können, sind im Allgemeinen mehr Einzelgänger.

Zu den natürlichen Feinden des Seidenhai zählen größere Haie und Killerwale. Leider werden sie als Beifang der Thunfischfischerei getötet, wegen ihrer v.a. in Asien beliebten Flossen gefangen und sind durch Umwelteinflüsse bedroht. Ihre Population ist in den letzten Jahrzehnten stark zurückgegangen. Inzwischen ist die Art von der IUCN als potentiell gefährdet eingestuft.

Pin It on Pinterest