St. Kitts & Nevis – der Kreuzfahrthäfen der Inselförderation verzeichnen die geschäftigste Woche seit 2020

Die Woche vom 12. Dezember wird die geschäftigste für Kreuzfahrtankünfte seit Beginn der Pandemie auf St. Kitts sein. Insgesamt werden 21 Schiffe an die Häfen der Insel anlegen.

In den vier Häfen der Insel – Port Zante, Basseterre Harbour, Deep Water Harbour und South Friar’s Bay – werden im Laufe der Woche 21 Kreuzfahrtschiffe ankommen. Zu den ankommenden Schiffen zählen die Enchanted Princess, die Seabourn Ovation, die Viking Sea, die Allure of the Seas und die Explorer of the Seas. Am Donnerstag befanden sich zum ersten Mal wieder gleichzeitig fünf Schiffe im Hafen. „Diese Woche ist ein optimistisches Zeichen dafür, dass die Kreuzfahrtbranche in St. Kitts ein unaufhaltsames Comeback feiert. Wir sehen, dass die Zahl der Schiffsankünfte wöchentlich wächst“, sagte Lindsay F.P. Grant, Minister für Tourismus, Verkehr und Häfen. „Unser Engagement für Sicherheit, gepaart mit unseren außergewöhnlichen Touren und Erlebnissen auf der Insel, führt zu einer hohen Nachfrage nach dem Reiseziel auf Kreuzfahrtrouten, und wir erwarten, dass dies bis weit in das Jahr 2022 hinein anhält.“

Diese Rekordzahl an Schiffsankünften geht einher mit Änderungen der Ankunftsanforderungen des Zielorts. Ab dem 11. Dezember ist Port Zante vollständig frei zugänglich, sodass Kreuzfahrtpassagiere sich nahtlos in der Inselförderation St. Kitts & Nevis integrieren können und Staatsangehörigen Zugang zum Hafen erhalten. Inseltouren, Attraktionen, Restaurants und Bars stehen jetzt allen vollständig geimpften Reisenden und Einwohnern offen. „Diese arbeitsreiche Kreuzfahrtwoche zeigt, dass die Nachfrage nach unserem Reiseziel weiter wächst“, sagte Racquel Brown, CEO der St. Kitts Tourism Authority. „Die reduzierten Reisebeschränkungen machen es Kreuzfahrt- und internationalen Flugreisenden einfacher, ihre Sinne zu aktivieren und nahtlos in unsere Quintessenz in der Karibik einzutauchen.“

Nachdem St. Kitts und Nevis bei der Schließung der Grenzen im März 2020 die Kreuzfahrten pausiert hatten, begrüßten sie im vergangenen Juli wieder ihre ersten Schiffe. Seitdem hat St. Kitts & Nevis einen stetigen Anstieg der Schiffsankünfte verzeichnet und ermöglicht es den Passagieren, das Ziel über „Reisegenehmigte“ Touren und Sehenswürdigkeiten zu erkunden.

Quelle: Pressemitteilung der St. Kitts Tourism Authority

Pin It on Pinterest