Kuba – 4 Omicron Fälle entdeckt

Als Ergebnis der epidemiologischen Überwachungsmaßnahmen wurde am bisher auf Kuba vier importierten Fällen der Omicron-Variante identifiziert. Betroffen sind insgesamt vier Reisende, die vom afrikanischen Kontinent zurückgekehrt waren.

Zwei von ihnen sind kubanische Mitarbeiter der Cuba-Hydraulic Company, die aus Südafrika zurückgekehrt sind und sich seit ihrer Ankunft am 11. und 13. Dezember in Quarantäne befinden. Bei den anderen beiden Fällen handelt es sich um 2 ausländische Reisende aus Kenia und Äthiopien, die am 13. am 14. Dezember angekommen und seitdem isoliert wurden.

Die mit der Omicron-Variante diagnostizierten Fälle sind bei guter Gesundheit und bleiben asymptomatisch. Die epidemiologische Überwachung der Kontakte, der Gemeinschaft und der Stärkung der internationalen Gesundheitsschutzmaßnahmen wird aufrechterhalten.

Quelle: Granma

Pin It on Pinterest