Haiti – Tankwagen in Cap-Haïtien explodiert – Mindestens 60 Tote

Mindestens 60 Menschen sind bei der Explosion eines Tanklasters im Norden Haitis ums Leben gekommen. Berichten zufolge war das Fahrzeug in der Stadt Cap-Haïtien in einen Unfall verwickelt. Die Opfer hatten versucht, auslaufenden Kraftstoff zu sammeln, als er sich entzündete. Durch die Explosion sind auch etwa 20 Häuser in der Umgebung in Brand geraten.

Premierminister Ariel Henry sagte, die gesamte karibische Nation trauere nach dem Unfall und rief 3 Tage Staatstrauer aus. Die regionalen Krankenhäuser sind mit den vielen Brandopfern überlastet. Die Regierung hat angekündigt, Feldkrankenhäuser in die Region zu entsenden, um den Betroffenen zu helfen. „Wir brauchen Humanressourcen und auch materielle Ressourcen, nämlich Serum, Gaze und alles, was bei schweren Verbrennungen verwendet werden kann“, sagte Bürgermeister Pierre Yvrose. Der stellvertretende Bürgermeister Patrick Almonor, der den Ort der Explosion besuchte, sagte Reportern, dass die Opfer, die er gesehen hatte, so schwer verbrannt worden waren, dass sie nicht mehr identifiziert werden konnten.

Haiti leidet unter einer schweren Treibstoffknappheit, da mächtige Banden die Kontrolle über einen Großteil der Treibstoffverteilung im ganzen Land übernommen haben. Haiti befindet sich nach der Ermordung von Präsident Jovenel Moise Anfang dieses Jahres auch in einer schweren wirtschaftlichen und politischen Krise.

Quelle und Fotos: BBC und Reuters

Pin It on Pinterest