Grand Cayman – trotz Hitze zur CayMAS-Parade

Nachdem CayMAS am letzten Samstagnachmittag auf Tour ging, könnte man sich vorstellen, dass der 1983er Hitsong „Hot, Hot, Hot“ des Musikers Arrow von einer karibischen Karnevals-Sommerparade inspiriert wurde. Bei Temperaturen bis weit in die 90er Jahre, gepaart mit hoher Luftfeuchtigkeit, waren Zuschauer und Teilnehmer verschwitzt und rot im Gesicht, als die sich die beiden großen Abschnitte der Parade – getrennt durch eine vorgeschriebene Zeitverzögerung – langsam ihren Weg entlang der Route von George Town zum Seven Mile Public Beach bahnten. Die Parade begann gegen 13 Uhr.

Polizei-Beamte patrouillierten die Straße zu Fuß, mit dem Motorrad und mit dem Auto, während die Pritschenwagen mit DJs, Moderatoren, Erfrischungen und sogar tragbaren Toiletten von Zeit zu Zeit anhielten, um den Gruppen einige Darbietungen zu ermöglichen. Das Publikum, das die Strecke säumte, jubelte fröhlich von seinem Platz aus und tanzte zur Musik. Die Hitze des Tages machte einigen Paraden deutlich zu schaffen. Der Soca Monarch-Wettbewerb und das After Mas-Event fanden dieselbe Nacht am Coral Beach ab 18 Uhr statt.

Die Veranstaltungsregeln waren in diesem Jahr CORONA bedingt sehr streng. Alle Parademitglieder mussten gegen Corona geimpft sein und jeder Interaktion zwischen den Teilnehmern und Zuschauern waren verboten. Durch die Beschränkung der maximalen Teilnehmerzahl der Parade wurde diese auf 2 zeitlich versetzte Blöcke aufgeteilt.

Quelle: Cayman Compass, Vicki Wheaton

Pin It on Pinterest