Meereswelt Karibik – der Tüpfel-Ritterfisch

Der Tüpfel-Ritterfisch (Equetus punctatus) gehört zur Familie der Umberfische, die auch Schattenfische oder Trommler genannt werden. Er kommt in geschützten Bereichen von Korallenriffen in etwa 15 Meter Tiefe fast der gesamten Karibik vor.

Tüpfel-Ritterfische haben eine typisch schwarzweiße Zeichnung ihrer Gattung. Die erste Rückenflosse ist im Verhätnis zur Zweiten sehr hoch. Die zweite Rückenflosse und die Schwanzflosse haben weiße Punkte. Über den Kopf ziehen sich zwei dunkle Bänder. Ein breites dunkles Band verläuft von der Spitze der ersten Rückenflosse bis zur Mitte der Schwanzflosse. Jungtieren fehlen die weißen Punkte.

Der recht seltene Tüpfel-Ritterfisch ist nachtaktiv und ernährt sich überwiegend von Krebstieren, Würmern und Weichtieren.

Pin It on Pinterest