Bahamas lockern ab November Corona-Protokolle

Die Bahamas werden eine Reihe neuer Reise- und Testprotokolle einführen, mit denen die bestehende Quarantäne für Besucher aufgehoben wird.

Ab dem 1. November werden die Bahamas die obligatorischen „Urlaub an Ort und Stelle“ – Anforderungen für alle Besucher aufheben, „damit sich jeder außerhalb der Grenzen seines Hotels oder anderer Unterkünfte bewegen und die Insel erkunden kann“, heißt es in einer Erklärung des Tourismusministeriums .

Nach den neuen Protokollen müssen Besucher spätestens sieben Tage vor ihrer Reise auf die Bahamas ein negatives Ergebnis bei einem RT-PCR-Tupfertest erzielen. Darüber hinaus werden alle Reisenden bei ihrer Ankunft auf den Bahamas einem Antigen-Schnelltest unterzogen – und dann erneut 96 Stunden nach ihrer Ankunft auf den Bahamas.

Alle Reisenden müssen vor ihrer Reise ein Bahamas Health Travel Visa beantragen, wobei die Kosten für das Visum von der Aufenthaltsdauer abhängen. Der Schnelltest findet an zugelassenen Einreisehäfen statt.

Für diejenigen, die mit dem Flugzeug anreisen, finden Antigentests in Nassau, Freeport, Marsh Harbour, Nord-Eleuthera, Georgetown, Bimini und San Andros statt. Die Ergebnisse der Schnelltests sollen bereits nach spätestens 20 Minuten vorliegen.

„Die Bahamas haben weiterhin fleißig versucht, die Verbreitung von COVID-19 auf den Inseln zu minimieren, und diese Maßnahmen sind unerlässlich, um sicherzustellen, dass dies auch weiterhin der Fall ist“, sagte das Tourismusministerium in einer Erklärung. „Die Gesundheit und das Wohlbefinden von Anwohnern und Besuchern haben für unsere Gesundheitsbehörden weiterhin oberste Priorität. Es ist jedoch wichtig anzumerken, dass sich die Protokolle aufgrund der Fluidität der COVID-19-Situation sowohl auf den Bahamas als auch weltweit ändern können. “

Quelle Bahamas Tourism Authority: https://www.bahamas.com/

Pin It on Pinterest