Jamaika – historisch bestes Tourismusjahr und Ausbau der Zimmerkapazität lässt auf neue Rekorde hoffen

Laut Tourismusminister Edmund Bartlett ist es der Karibikinsel gelungen, 120 Prozent seiner Einnahmen vor COVID-19 und bis jetzt 97 Prozent der Besucherankünfte im Vergleich zu 2019 zurückzugewinnen. Damit ist 2022 mit etwas mehr als 2,4 Millionen Stopover-Ankünften das erfolgreichste Tourismusjahr der Insel.

„Die Einnahmen daraus werden weit über denen von 2019 liegen, etwa 500 Millionen US-Dollar mehr als 2019. Das ist sehr bedeutsam, denn es signalisiert nicht nur, dass die Erholung in Bezug auf die Ankünfte solide ist, sondern dass wir unsere Erwartungen übertroffen haben für die Genesung von 23 und 24, wie geplant“, sagte er dem Jamaican Gleaner. Die Erhöhung der Zimmerkapazität um weitere 6.000 bis Ende 2023 wird zu einem kontinuierlichen Wachstum beitragen und dabei helfen, dass das Land sein Fünf-Millionen-Stopover- und Kreuzfahrtziel viel früher erreichen wird.

Quelle: Jamaican Gleaner Fotos: Adobe Stock und Gleaner

Pin It on Pinterest