Grenada – Wiederbepflanzungs-Programm für Gewürze gestartet

Das Landwirtschaftsministerium von Grenada hat ein Gewürz-Wiederbepflanzungsprogramm gestartet, um die Gewürzproduktion zu steigern. Das selbsternannte Spice-Island kämpft mit dem Verlust von Gewürzplantagen durch Hurrikan Ivan und die schlechte Bewirtschaftung bestehender Felder, was zu einem deutlichen Produktionsrückgang geführt hat. Gewürze sind für das karibische Land eine wichtige Deviseneinnahmequelle.

In einem Versuch, die Bedeutung der Gewürzproduktion plant die Regierung, 100.000 Gewürze in der Provinz St. David und an verschiedenen anderen Orten auf der Insel zu produzieren. Vor dem letzten Hurrikan wurden in St. David verschiedene Gewürze angebaut, darunter Muskatnuss, Kakao, Bois Bande, Piment, Zimt, Muskatnuss, Sapote und Tonkabohne. Zusätzlich zu den traditionellen und lokal bekannten Gewürzen wird das Projekt auch neue Gewürze nach Grenada bringen.

Quelle. St. Vincent Times

Pin It on Pinterest