Einsiedlerkrebs-Invasion in der Dominikanischen Republik

In der letzten Zeit konnte eine ungewöhnliche Migration von Tausenden von Einsiedlerkrebsen an den Ufern des Strandes Bahía de las Águilas in der Provinz Pedernales beobachtet werden. Der Besuch dieser Art an der Südküste der Dominikanischen Republik dient ihrer Fortpflanzung ist immer wieder ein beeindruckendes Schauspiel. Die Weibchen kommen dabei in einem „Run“ fast gleichzeitig zur Eiablage an den Strand. 

Das Vizeministerium für Küsten- und Meeresressourcen ist während der Zeit der Krustentierwanderung ständig in Bahía de las Águilas präsent, um das Gebiet wie möglich zu  isolieren, um den Fortpflanzungsprozess zu schützen. Es ist nicht das erste Mal, dass ein solches Phänomen auf der Insel auftritt. Allerdings war die Anzahl der Einsiedlerkrebse in diesem Jahr wohl besonders groß.

Quelle: Listin Diario Fotos: Listín Diario und Adobe Stock

Pin It on Pinterest