BVI – Governeur Rankin ernennt neuen Premierminister

Nach der Festnahme des bisherigen Premierministers der Britischen Jungferninseln wegen mutmaßlichem Drogenvergehen und Geldwäsche wurde Dr. Natalio Wheatley als neuer Premier und Finanzminister der Britischen Jungferninseln vereidigt. Gouverneur John Rankin ernannte ihn anstelle des bisherigen Premiers Andrew Fahie. Zeitgleich wurden auch die weiteren Mitglieder der neuen überparteilichen Regierung vereidigt.

Anläßlich seiner Ernennung äußerte sich Wheatley: „Ich bin auch stolz darauf, diese Regierung der Nationalen Einheit zu führen, die den Hunger in unserer Gemeinschaft nach Einheit widerspiegelt. Diese Vereidigungszeremonie ist ein weiterer wichtiger und notwendiger Schritt im Prozess der Erneuerung unserer geliebten Demokratie und der Reform unserer Institutionen und Regierungssysteme. Ich hoffe, dass dieser Tag als der Tag in Erinnerung bleiben wird, an dem wir eine neue Ära der demokratischen Regierungsführung auf dem Territorium begannen“. Zuvor hatte Dr. Wheatley im House of Assembly einen Misstrauensantrag gegen den ehemaligen Premier Andrew Fahie gestellt. 

Trotz der parteiübergreifenden, demokratisch gewählten Regierung der Nationalen Einheit auf den Britischen Jungferninseln, sagte Gouverneur John Rankin, dass noch keine endgültige Entscheidung darüber getroffen wurde, ob die Empfehlungen des COI, die Demokratie abzuschaffen und die Insel unter die Führung das Vereinigte Königreich zu stellen. Die  Ministerin für die Überseeterritorien Amanda Milling hatte dies bei ihrem Besuch auf der Insel nicht ausgeschlossen. Governeur Rankin erklärte, dass es weitere Gespräche mit der neu ernannten Regierung und dem Vereinigten Königreich über die beste Vorgehensweise für das Territorium geben werde.

Originalbeitrag: BVI Org

Pin It on Pinterest