Meereswelt Karibik – die Flamingozunge

Die Flamingozunge (Cyphoma gibbosum) ist eine im westlichen Atlantik und der Karibik verbreitete Schnecke aus der Familie der Eischnecken. Das längliche Schneckenhaus hat eine glatt und glänzende Oberfläche. Sie ist weiß oder orange und hat mit Ausnahme eines weißen oder cremfarbenen verlaufenden Bandes keine Muster. Das Schneckenhaus kann 3-4 cm lang werden, ist hell orangegelb mit schwarzen Mustern und überzieht mit zwei Lappen mit dieser Färbung das Gehäuse, das nur bei Gefährdung der Schnecke vom Mantel freigegeben wird.

Die Flamingozunge ernährt sich vom Gewebe der Hornkorallen (Gorgonien), auf denen sie zugleich leben. In der Regel können sich jedoch die Korallen so weit regenerieren, dass die Frassschäden der Schnecken nicht für die gesamte Koralle tödlich sind.

Fotos: Adobe Stock

Pin It on Pinterest