Turks & Caicos mit neuen Reiseprotokollen

Ab Februar verlangen die Turks & Caicosinseln von allen Besuchern ab 2 Jahren, dass sie vor dem Eintritt einen Nachweis über eine negative PCR oder ein negatives Antigen vorlegen. Die Tests müssen innerhalb von drei Tagen nach der Ankunft in Turks- und Caicosinseln abgelegt werden. Bisher galt dafür ein Mindestalter von 10 Jahren. Zudem müssen alle Besucher ab 16 Jahren vor der Einreise weiterhin einen vollständigen Impfnachweis erbringen.

Die Turks- und Caicosinseln haben außerdem angekündigt, dass Hochzeiten auf 50 Prozent der genehmigten Kapazität begrenzt sind und alle Gäste ab 16 Jahren vollständig geimpft sein oder innerhalb von 24 Stunden vor dem Betreten von Restaurants, Bars, Nachtclubs und Diskotheken einen negativen Test vorlegen müssen. Bei gesellschaftlichen Zusammenkünften müssen Teilnehmer ab 16 Jahren vollständig geimpft sein oder innerhalb von 24 Stunden den Nachweis eines negativen Tests haben.

Jeder vollständig geimpfte Besucher, der vor dem Verlassen der Turks- und Caicosinseln positiv getestet wird, muss mit allen Begleitpersonen auf eigene Kosten 10 Tage lang unter Quarantäne gestellt werden und sich dann am siebten Tag vor der Entlassung einem obligatorischen COVID-19-Test unterziehen.

In einer Erklärung sagten die Turks- und Caicosinseln, die Änderungen stellten eine „proaktive Reaktion auf die Omicron-Variante dar und unterstreichen das Engagement des Reiseziels für Gesundheit und Sicherheit …“

Weitere Informationen finden Sie hier

Pin It on Pinterest