Kuba – Kinder-Impfkampagne abgeschlossen, 1,6 Mio Kinder doppelt geimpft

Auf Kuba wurden laut offiziellen Angaben mehr als 1,6 Millionen Kinder mit mehr als 3,3 Millionen Dosen gegen COVID-19 mit dem selber entwickelten Soberana 02 Vaccine geimpft. Die Doktorin der Wissenschaften María Eugenia Toledo, Hauptforscherin der Klinische Studie Soberana 02 am Institut für Tropenmedizin Pedro Kourí (IPK) erklärte, dass im Rahmen dieser Impfkampagne keine pädiatrischen Todesfälle gemeldet wurden. 

In Bezug auf die Auswirkungen der Massenimmunisierung von Soberana auf Kinder zwischen zwei und 18 Jahren sagte sie, dass ein nicht geimpfter Erwachsener ein 2,2-mal höheres Risiko hat, an der asymptomatischen Krankheit zu erkranken als ein geimpfter Erwachsener. Bei einem Kind ist das Risiko 18,2-mal höher als bei einem Geimpften. In dieser Hinsicht sei Kuba weltweit führend und definierte, dass Kinder eine wichtige Rolle bei der Übertragung spielten.

Laut der kubanischen Gesundheitsbehörden liegt die Steigerung der Infektionsfälle trotz der Omicron-Variante deutlich unter dem, was andere Nationen melden.

Quelle: Granma

Pin It on Pinterest