Cayman Islands – 3 neue Omicron-Fälle bestätigt. Bars und Nachtclubs müssen wieder um Mitternacht schließen!

Aufgrund neuer Covid 19 Regel sind Bars und Nachtclubs ab Mitternacht geschlossen. Die Maßnahme gehörte zu einer Handvoll neuer Regeln, die auf der Regierungspressekonferenz am Donnerstag nach der Bestätigung des ersten Falls der Omicron-Variante auf Cayman angekündigt wurden. Das Liquor Licensing Board teilte den Bar- und Clubmanagern am Freitagnachmittag eine dringende Mitteilung mit, dass eine Kabinettsanweisung erlassen werde und sie ihre Türen bis 12 Uhr schließen und 10 Minuten vor diesem Zeitpunkt den Alkoholausschank einstellen müssten. Die Regelung gilt auch für Veranstaltungen, die vor Erlass der Weisung genehmigt wurden.

Unter 35 positiven Testergebnissen, die am Freitagabend gemeldet wurden, wurden drei weitere Fälle der hochansteckenden und impfstoffresistenten Variante bestätigt. Trotz der neuen Maßnahmen und der Besorgnis über Omicron deuten die neuesten Statistiken zur öffentlichen Gesundheit von Cayman Islands darauf hin, dass die COVID-Fälle zurückgehen. Die 35 neuen Fälle, die am Freitag gemeldet wurden, sind wenig, verglichen mit bis zu 300 pro Tag auf dem Höhepunkt des Ausbruchs. Drei der positiven Ergebnisse betrafen Reisende und 32 stammten aus der Community. Laut ihrem Bericht wurden nun vier bestätigte Fälle der Omicron-Variante auf den Kaimaninseln gefunden. Derzeit befinden sich 3.428 aktive Fälle und 17 COVID-19-Patienten im Krankenhaus.

Das Faith Hospital berichtete, dass es auf den Schwesterinseln Little Cayman und Cayman Brac ein neues positives Ergebnis gegeben habe. Bis heute wurden auf den Schwesterinseln insgesamt 122 Fälle registriert, von denen 120 genesen sind.

Quelle: Cayman Compass

Pin It on Pinterest