Jamaika – Ian Fleming Flughafen in St. Mary geht an den Start

Der Ian Fleming International Airport (IFIA) in St. Mary wird in Kürze wöchentliche internationale Linienflüge mit InterCaribbean Airways von den Turks- und Caicosinseln aus aufnehmen. Der Ausbau des kleinsten, internationalen Flughafens Jamaikas war Teil der Bemühungen der Airports Authority of Jamaica (AAJ), den Verkehr in und aus Flughafen zu erhöhen. Dafür wurden mehr als 2 Mio US-Dollar investiert. 

Der Flughafen ist nach dem berühmten Ian Fleming benannt, dem Schöpfer des berühmtesten fiktiven Spions der Welt, JAMES BOND. Golden Eye, die jamaikanische Heimat von Ian Fleming, in der vierzehn der mit JAMES BOND Romane geschrieben wurden, liegt nur 5 km vom Flughafen entfernt in der malerischen Stadt Oracabessa. IFIA liegt in der Stadt Boscobel, 15 km vom Touristenmekka Ocho Rios entfernt und ist das ideale Tor für den anspruchsvollsten Reisenden.

In einer Erklärung des Verkehrsministeriums heisst es: „Diese Entwicklung ist besonders wichtig, da Sandals Resorts der größte Einzelarbeitgeber auf den Turks- und Caicosinseln ist und das größte Luxus-All-Inclusive-Resort etwa 600 Jamaikaner dort direkt beschäftigt, von denen ca. 6000 Jamaikaner auf der Insel wirtschaftlich abhängig seien. „

In Anbetracht der Beschränkungen hinsichtlich der Größe der Flugzeuge, die den Flughafen an- und abfliegen können, wird InterCaribbean Airways 30-Sitzer-Flugzeuge anbieten, die wöchentlich vom Flughafen abfliegen. Er dient auch dazu, den Zugang zu Hotels, Villen und Pensionen in den nördlichen Gemeinden Jamaikas zu erleichtern und die wachsende Popularität der nordöstlichen Region Jamaikas bei Besuchern weiter zu steigern.

Hier geht es zur Website

Quelle: Jamaican Gleaner

Pin It on Pinterest