Covid 19 – Kuba setzt sich anspruchsvolles Impfziel inklusive Kinder und Jugendliche!

Laut Regierungsangaben soll bereits im September die gesamte für eine COVID-19-Impfung in Frage kommende Bevölkerung Kubas mit mindestens einer Dosis und bis November 92,6 % der kubanischen Bevölkerung alle drei Dosen erhalten haben. Darunter sollen auch Kinder, Jugendliche und junge Menschen im Alter von zwei bis 18 Jahren sein. Dies wurde am Dienstag bei einem Treffen des Präsidenten der Republik, Miguel Díaz-Canel Bermúdez, mit Wissenschaftlern und Experten berichtet.

Bis zum 29. August seien laut Regierungsangaben 13.739.821 Dosen des Anti-COVID-19-Impfstoffs im Land verabreicht worden. So hätten 5 458 785 Personen die erste Dosis eines Covid-19-Impfstoffs erhalten, 4 606 646 die zweite Dosis und 3 663 808 die dritte Dosis. (Anmerkung: Kuba hat mit Abdala und Soberana 02 eigene Corona-Impfstoffe entwickelt.) Zusammen mit den 10 582 Personen, die eine Einzeldosis erhalten haben, seien damit 3 674 390 Personen vollständig geimpft, was 32,81 % der gesamten Bevölkerung entspricht.

Der Zeitplan der Impfung von Kindern und Jugendlichen sieht Folgendes vor:

  • Vom 3. September bis zum 4. Oktober werden die Schüler der 12. Klasse, des dritten Jahres der technischen Berufsausbildung und des letzten Jahres der Lehrerausbildung mit dem Abdala-Impfstoff geimpft.
  • Vom 5. September bis 5. November werden Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren mit Soberana 02 geimpft.
  • Und vom 15. September bis 15. November werden, ebenfalls mit Soberana 02, Kinder im Alter von zwei bis 11 Jahren geimpft.

Quelle: Granma

Pin It on Pinterest