CDC setzt beliebte Urlaubsziele auf das höchste Level 4

Das US Zentrum für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC) hat am Montag mehrere Reiseziele zu ihrer höchsten Warnstufe hinzugefügt, darunter beliebte Urlaubsorte wie Griechenland, Irland, die US-Jungferninseln und St. Barts.

Insgesamt wurden 16 Destinationen wurden in die höchste Beratungsstufe „Level 4: Very High“ aufgenommen. Das sind Andorra, Curaçao, Gibraltar, Griechenland, Guadeloupe, Iran, Irland, Isle of Man, Kasachstan, Lesotho, Libyen, Malta, Martinique, Saint Barthelemy, Saint Martin und die Amerikanischen Jungferninseln.

Reiseziele werden als „Level 4“ eingestuft, wenn es 500 COVID-19-Fälle pro 100.000 Menschen gibt. „Internationale Reisen bergen zusätzliche Risiken und selbst vollständig geimpfte Reisende sind einem erhöhten Risiko ausgesetzt, neue COVID-19-Varianten zu bekommen und möglicherweise zu verbreiten“, warnt die Agentur. „CDC empfiehlt, internationale Reisen zu verschieben, bis Sie vollständig geimpft sind.“

Quelle: CDC Hier gibt es mehr Infos

Pin It on Pinterest