Warum Grenada rockt

Die Tourismusbehörde von Grenada hat ihre neueste Kampagne „Grenada rocks“ gestartet, die das Erzählen von authentischen und wunderbaren Geschichten der Drei-Insel-Destination (Grenada, Carriacou und Petite Martinique) in die Hände der Experten legt – nämlich den Grenadiern selbst. 

Die Kampagne ‚Grenada rockt‘, die im März gestartet wurde, stellt eine Reihe von Grenadiern auf der Insel und in der Diaspora vor, die davon erzählen, wie Grenada, Carriacou und Petite Martinique als Nation mit vielfältigen Möglichkeiten ‚rockt‘. Ausgewählt wurden Grenadas Modedesigner, Entertainer, Musiker, Farmer, Künstler und Reiseleiter, die ihre eigenen Erfahrungen über die Heimat teilen

In der ersten Phase der Kampagne sind der Musiker und Songtexter Jevaughn John ‚V’ghn und Fe Noel, eine internationale Modedesignerin mit grenadischer Abstammung, zu sehen. Ihre Entwürfe wurden bereits von Michelle Obama und Beyonce getragen.

Zu den weiteren Highlights der #GranadaRocks-Videokampagne gehört eine Präsentation von Oil Down, Grenadas Nationalgericht, einem herzhaften Eintopf aus Brotfrucht, Hühnerklößchen, Callaloo und anderem Gemüse, das in Kokosmilch, Kräutern und Gewürzen gedünstet wird. Hier geht es zum Video.

Laut der Grenada Tourism Authority hat Grenada die Covid-19-Pandemie sehr gut gemeistert, und nun, da immer mehr Teile der Welt wieder zum Reisen geöffnet werden, wird eine erfolgreiche Tourismuskampagne entscheidend sein, um die Nachfrage nach Grenada als sicheres Reiseziel wieder anzukurbeln.

Außerdem werden Besucher dazu ermuntert, ihre persönlichen Grenada-Geschichten unter dem Hashtag #GrenadaRocks zu teilen.

Pin It on Pinterest