Dominica baut ein 50-Millionen-US-Dollar-Batteriespeichersystem für erneuerbare Energien

Ein 5-Megawatt- / 2,5-Megawattstunden-Batteriespeichersystem soll dem Commonwealth of Dominica in Zeiten von Katastrophen und Notfällen die notwendige Reserveenergie aus vorhandenen erneuerbaren Energiequellen auf der Insel zur Verfügung stellen. Dieses Batteriespeichersystem wird an das nationale Stromnetz von Dominica angeschlossen und soll die Nutzung erneuerbarer Energien in der Karibik fördern, indem die Ressourcen der vorhandenen Wasserkraft – und sogar künftiger geothermischer Quellen – genutzt werden.

„Mit dem 5-MW-Batteriespeichersystem können wir schneller zum Übergang von fossilen Brennstoffen zu erneuerbaren Energiequellen im Elektrizitätssektor übergehen“, sagte Dr. Roosevelt Skerrit, Premierminister des Commonwealth of Dominica. In einer Pressemitteilung heißt es, dass das System „das Stromnetz stabilisieren, Reservestrom und Frequenzregelung bereitstellen und ein zusätzliches Maß an Klimaresilienz bieten soll, um die Auswirkungen extremer Wetterereignisse zu mildern“.

Das reine Batterieprojekt wird zum Teil von der Regierung von Dominica finanziert. Der Engineering-, Beschaffungs- und Bauauftrag (EPC), der dieses Projekt ermöglicht hat, wird vom VAE-Caribbean Renewable Energy Fund (UAE-CREF) finanziert Abu Dhabi finanziert.

Premierminister Skerrit dankte auch der Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate. „Wir freuen uns auf eine weitere Partnerschaft mit den VAE im Bereich der nachhaltigen Entwicklung und in anderen Bereichen von beiderseitigem Interesse, sowohl bilateral als auch multilateral“, sagte er.

Die Investitionsinitiative finanzierte bereits Projekte für saubere Energie auf den Bahamas, Barbados, St. Vincent und die Grenadinen, die alle 2019 eingeweiht wurden. UAE-CREF beabsichtigt, Projekte für erneuerbare Energien in 16 karibischen Ländern in drei Zyklen durchzuführen, um die Energiekosten zu senken, den Zugang zu Energie zu verbessern und die Klimaresilienz zu verbessern.

Weitere Projekte des VAE Caribbean Renewable Energy Found

Bahamas

Thomas A. Robinson Nationalstadion 925 kW Solar PV Carport Kraftwerk
Die 925 Kilowatt (kW) Solar Photovoltaik (PV) Anlage im Nationalstadion der Bahamas dient auch als Carport mit 152 Parkplätzen, darunter 4 Plätze für Familien und 2 Spots mit Schnellladestationen für Elektrofahrzeuge (EV) sind das erste, große Solarenergieprojekt der Bahamas.

Barbados

Bridgetown 350 kW Solar PV Carport Kraftwerk & Bowmanston 500 kW Solar-PV-Kraftwerk. Dieses Projekt besteht aus zwei Elementen: einem 350-kW-Solar-PV-Carport mit 124 Parkplätzen. Dazu gehören sechs EV-Ladestationen der Stufe 2 und eine bodenmontierte 500-kW-PV
Station. Beide Projekte wurden in Zusammenarbeit mit Barbados Water entwickelt und unterstützt den BWA-Betrieb in ihrer Wasseraufbereitungsanlage.

St. Vincent & die Grenadinen

Union Island 600 kW Solar PV-Batterie-Hybridkraftwerk – Entwickelt in Zusammenarbeit mit St. Vincent Electricity Services Limited (VINLEC),
Das Projekt ist ein Präzedenzfall für die Nutzung erneuerbarer Energien zur Reduzierung Energiekosten auf Außeninseln. Auf Union Island befindet sich die 600 kW Solar-PV Anlage und die 637 Kilowattstunden (kWh) Lithium-Ionen-Batterie.

Quelle: Caribbean News Now Hier geht es zum Originalbeitrag

Pin It on Pinterest