Bananenketchup – die karibische Variante der beliebten Dip- und Würzsauce

Bananenketchup ist nicht nur in der Karibik beliebt. So waren Süßkartoffel-Pommes mit Bananenketchup auch die mit Abstand beliebteste Beilage im ehemaligen Restaurant The Caribbean Embassy. Was macht das echte Bananenketchup aus und warum sollten Sie es unbedingt mal probieren.

Dem Grundsatz nach ist Bananenketchup dem Tomatenketchup natürlich ähnlich. Anstelle von Tomaten verwendet man für die Herstellung reife Bananen. Allerdings kommt im Bananenketchup deutlich mehr Geschmack zusammen. Neben Bananen enthält es Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Koriander, Colombo-Gewürz, Rosinen,  Apfelessig, Orangensaft, Pflanzenöl und Meersalz – fein abgestimmt nach karibischem Originalrezept aus St. Lucia. Für den zusätzlichen Geschmacks-, Farb- und Gesundheitskick sorgt Achiote – das schon bei den Mayas beliebte Wundergewürz aus den gemahlenen Samen des Annato-Strauches.

Neben der klassischen Verwendung als Dip für Süßkartoffel-Pommes verleiht es gegrilltem oder gebratenem Fleisch und Meeresfrüchten einen bananig-fruchtigen Geschmack. Bananenketchup eignet sich auch hervorragend als Sauce für den einmal ganz anderen Burger. Zusammen mit Mango-Chili Sauce darf es auf keinem, karibisch gedeckten Tisch fehlen.

Pin It on Pinterest