Cayman Islands – Verzicht auf Tests für vollständig geimpfte Reisende

In einer wesentlichen Änderung der Reiseprotokolle hat das Britische Überseegebiet alle Tests vor der Ankunft für vollständig geimpfte Besucher aufgehoben. Die Einreisebeschränkungen für viele ungeimpfte Besucher bleiben weiterhin bestehen. Die Änderungen traten offiziell am 30. Juni 2022 in Kraft.

Kinder unter 11 Jahren übernehmen den Impfstatus ihrer Eltern, was bedeutet, dass vollständig geimpfte Besucher mit Kindern unter 11 Jahren reisen können. Vollständig geimpft bedeutet Personen, die einen „vollständigen Impfzyklus“ durchlaufen haben, entweder zwei Impfungen mit zwei Dosen oder eine Impfung mit einer Einzeldosis. Es gilt jedoch zu beachten, dass für ungeimpfte Besucher ab 12 Jahren weiterhin Besuchsbeschränkungen bestehen. Nur ungeimpfte Besucher, die eine „enge Bindung“ zu den Kaimaninseln haben, was bedeutet, dass sie ein Geschäft oder Eigentum auf den Kaimaninseln besitzen oder eine enge familiäre Bindung haben, dürfen einreisen. Darüber hinaus werden ungeimpfte Besucher sieben Tage lang unter Quarantäne gestellt. Sie müssen sich jedoch am Ende der Quarantänezeit nicht testen lassen.

Wichtiger Hinweis einer unserer Leser:

Offensichtlich werden die Einreiseregeln trotz offizieller Verlautbarungen teilweise individuell ausgelegt. Einem österreichischen Staatsbürger wurde demnach trotz Erfüllung aller Voraussetzungen wie Impfschutz, Formulare, Test, Registrierung die Einreise ohne Angabe von Gründen verweigert und er musste unverzüglich das Land mit dem nächsten Flug wieder verlassen.

Weitere Informationen zu den Reiseregeln finden Sie hier

Pin It on Pinterest