Erste Tropensturmwarnung für Teile von Florida, Kuba und die Bahamas

ropensturmwarnungen wurden am frühen Freitag für einen Großteil der Florida-Halbinsel, Kuba und die Bahamas herausgegeben, da sich der Sturm Agatha vom Pazifik kommend bereits Mexiko heimgesucht hat, sich durch den Golf von Mexiko bewegt und für das Wochenende mit starkem Regen und Wind droht.

Das National Hurricane Center in Miami erklärte, dass der Sturm, der einst als Agatha im Pazifischen Ozean bekannt war, im Atlantikbecken als Alex bekannt sein wird. Eine am frühen Freitag veröffentlichte Empfehlung stellte fest, dass Daten von einem Hurrikan-Jägerflugzeug darauf hindeuten, dass die maximal anhaltenden Winde des Systems über Nacht zugenommen hatten und dass erwartet wurde, dass es „ein klar definiertes Zentrum entwickelt und zu einem tropischen Sturm wird“, wenn es sich Florida nähert, sagte das Hurrikanzentrum.

Ein System wird zu einem tropischen Sturm, wenn Windgeschwindigkeiten von mehr als 60 Km/h erreicht werden. Die Warnung betrifft sowohl die Golfküste als auch die Atlantikküste Floridas, von knapp unterhalb von Tampa Bay und Daytona Beach bis zu den Florida Keys und Dry Tortugas. Teile Kubas, darunter die Provinzen Pinar del Rio, Artemisa, La Habana und Mayabeque, sowie die nordwestlichen Bahamas sind ebenfalls gewarnt, wobei innerhalb von 36 Stunden Bedingungen mit tropischer Sturmstärke erwartet werden.

Die atlantische Hurrikansaison hat am Dienstag offiziell begonnen. Dies ist ein ungewöhnlich früher Beginn der Sturmsaison, aber nicht beispiellos für Florida.

Quelle: AP und NHC

Pin It on Pinterest