St. Eustatius verzichtet auf Testpflicht für geboosterte Reisende und lässt wieder Ungeimpfte ins Land

Die Karibikinsel St. Eustatius (Statia) ändert seine Reiseprotokolle. Die größte Änderung besteht darin, dass die Insel keine Tests mehr für Reisende verlangt, die vollständig mit Auffrischungsimpfungen geimpft sind. Für die anderen geimpften Reisenden ist ein PCR-Test innerhalb von 48 Stunden oder ein Antigentest innerhalb von 24 Stunden erforderlich. Zudem ist die Karibikinsel jetzt auch für ungeimpfte Reisende geöffnet, die ebenfalls innerhalb von 48 Stunden eine negative PCR oder innerhalb von 24 Stunden ein negatives Antigen vorweisen müssen. Kinder unter 10 Jahren müssen sich nicht testen lassen, um nach Statia zu reisen. Statia verlangt weiterhin von allen Reisenden am fünften Tag ihrer Reise einen Antigentest.

Hier geht es zu den Reiseprotokollen von Statia

Pin It on Pinterest