Karibisches Jerk-Hackfleisch-Süßkartoffelgratin

Für 6 Personen, Zubereitung ca. 30 Minuten plus 1 Stunde Garzeit im Ofen

2 EL Pflanzenöl
2 Zwiebeln, gehackt
700 g Rinderhackfleisch
1 EL Jerk-Gewürz
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
1 rote oder grüne Paprikaschote, entkernt und gehackt
4 Tomaten, geschält und gehackt (oder Dosentomaten ca. 400 ml)
1 EL frische Petersilie, gehackt
2 EL Rosinen
1 TL Salz
3 EL grüne Oliven, gehackt
2 EL Kapern oder Kapernäpfel
Salz  und Pfeffer

Für den Belag:        4 Süßkartoffeln, geschält und gekocht
                                   1 EL Butter
                                   70 ml Milch
                                   1 TL Jerk-Gewürz, gemahlen

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Süßkartoffeln in einen Topf mit Salzwasser etwa 20 Minuten  oder so lange kochen, bis sie weich sind und das Wasser abgießen. Das Öl in einer Pfanne heiß werden lassen und darin die Zwiebeln einige Minuten anschwitzen. Das Hackfleisch zugeben und unter ständigem Rühren etwa 10 Minuten oder so lange braten bis das Fleisch etwas Farbe angenommen hat.

Jetzt den Knoblauch, die Paprikaschote, Tomaten, Petersilie, das Jerk-Gewürz, die Rosinen mit in die Pfanne geben, mit Salz und Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze etwa 3 Minuten unter häufigem Umrühren anbraten. Die gehackten Oliven und Kapern untermischen und noch ein paar Minuten weiter braten und final abschmecken. Dann die Mischung in eine Auflaufform füllen, die so groß sein muss, dass oben noch genügend Platz für den Kartoffelbelag bleibt.

Die Süßkartoffeln mit der Butter und der Milch zu einem Püree verarbeiten und mit Jerk würzen und gleichmäßig auf der Hackfleischmischung verteilen. Etwa 20 Minuten oder so lange im Rohr backen, bis die Kartoffelschicht an den Rändern zu bräunen beginnt.

Pin It on Pinterest