Antigua & Barbuda – ab 15. Dezember nur noch für vollständig geimpfte Reisende geöffnet

Die karibische Doppelinsel hat ihre Gesundheitsprotokolle geändert. Ab dem 8. Dezember dürfen nur noch vollständig geimpfte Reisende die karibische Doppelinsel besuchen und  müssen innerhalb von drei Tagen vor ihrer Ankunft in Antigua und Barbuda einen negativen PCR-Test vorlegen – Antigen-Schnelltests oder Heim-PCR-Tests werden nicht akzeptiert.

Ab dem 15. Dezember verlangt Antigua und Barbuda von allen Reisenden ab 18 Jahren den Nachweis einer vollständigen Impfung – entweder zwei Dosen eines Impfstoffs mit zwei Dosen oder eine Dosis eines Einzelimpfstoffs. Ungeimpfte Minderjährige zwischen 5 und 18 Jahren müssen innerhalb von vier Tagen oder weniger vor der Einreise in das Land einen negativen PCR-Test vorlegen. Kinder unter fünf Jahren benötigen keinen PCR-Test.

Antigua hatte bisher Reisende akzeptiert, die mindestens eine Impfung bekommen hatten. Vollständig geimpft bedeutet, dass seit der letzten Impfung eines von der WHO zugelassenen Impfstoffs mindestens zwei Wochen vergangen sind.

Weitere Informationen finden Sie hier

Pin It on Pinterest