Hurrikan Sam zieht weiter nord-westlich Richtung Bermuda – 2 neue Tiefdruckgebiete mit Hurrikanpotential entstanden

Hurrikan Sam hat sich über das Wochenende nur leicht abgeschwächt und zieht aktuell nord-westlich in Richtung offenen Atlantik. Hohe Wellen und Dünung, die von Sam erzeugt werden, wirken sich auf die Inseln unter dem Winde aus und werden sich bis Donnerstag oder Freitag auf Teile der Virgin Islands, Puerto Rico, Hispaniola, Bahamas und Bermuda ausbreiten. Bis zum Wochenende werden voraussichtlich erhebliche Dünungen die Ostküste der Vereinigten Staaten und den Atlantik Kanadas erreichen. Diese Wellen können lebensbedrohliche Brandungs- und Strömungszustände verursachen und lebensgefährlich für Surfer und Strandbesucher sein. 

Über dem Atlantikbecken haben sich aktuell bereits zwei weitere Tiefdruckgebiete gebildet, die mit 70% Wahrscheinlichkeit das Potential für einen Hurrikan besitzen.

Quelle: NHC

Quelle: NHC

Pin It on Pinterest