Sturm „Grace“ hinterlässt auf den Caymans eine Spur der Zerstörung

Tropensturm Grace, der mit seinem Zentrum 32 km südlich von Grand Cayman und 94 Meilen von Cayman Brac entfernt, wurde kurz nach dem Verlassen des Gebietes zu einem Hurrikan der Kategorie 1 hinaufgestuft. Bereits am Donnerstagmorgen wurde die Zerstörung für die meisten offensichtlich.

Überall auf Grand Cayman blieben die Bewohner ohne Strom, einige bis zum späten Donnerstag. Zahlreiche Bäume wurden entwurzelt und kilometerlange Strom- und Kommunikationsleitungen niedergerissen. Premierminister Wayne Panton sagte in einer Videobotschaft am Donnerstag, trotz des Schadens durch Grace, „wir sind sicherlich gesegnet, dass wir keine Menschenleben verloren haben“. Er sagte, der Sturm habe auf Cayman ein Durcheinander hinterlassen, „aber das Durcheinander kann beseitigt werden“.

Teilweise wurden Gebäude stark beschädigt sowie Strom- und Telefonmasten und zahlreiche Bäume zerstört bzw. stark beschädigt. Im berühmten Queen Elizabeth II Botanic Park wurden große Bäume durch die starken Winde zerstört.

Der nach dem Überqueren der Halbinsel Yucatan wieder zum Tropensturm heruntergestufte „Grace“ bewegt sich aktuell über den warmen Golf von Mexiko und es wird erwartet, dass er wieder an Stärke zunehmen wird.

Quelle: Cayman Compass, Reshma Ragoonath

Videobotschaft Premierminister Wayne Panton

Pin It on Pinterest