Vulkanausbruch auf St. Vincent – Evakuierung läuft

Nach unterirdischen Erschütterungen ist auf der Karibikinsel St. Vincent der Vulkan Soufrière ausgebrochen. Laut Katastrophenschutzbehörde in Kingstown hat es eine explosive Eruption gegeben, eine riesige Rauchsäule baut sich über der Insel auf. Der Bereich rund um den Vulkan La Soufrière wurde evakuiert.

An dem Berg im Norden der Insel sei eine explosive Eruption registriert worden, teilte am Freitag die Katastrophenschutzbehörde Nemo mit. Eine bis zu acht Kilometer hohe Rauchsäule baue sich über dem Vulkan auf. Es sei mit Ascheregen zu rechnen. An dem Vulkan waren zuvor unterirdische Erschütterungen festgestellt worden, die darauf hindeuteten, dass sich Magma zur Erdoberfläche bewegte. Bereits am Donnerstag hatte die Regierung von St. Vincent und die Grenadinen mit der Evakuierung der sogenannten Roten Zone rund um den Vulkan begonnen.

Bei einem Ausbruch des Soufrière waren im Jahr 1902 etwa 1500 Menschen ums Leben gekommen. Die aktuelle vulkanische Aktivität begann nach Angaben von Nemo im vergangenen Dezember.

Hier geht es zum Video

Quelle: RND/dpa

Video: Cayman Compass

Pin It on Pinterest