Anstatt Karibik-Kreuzfahrt geht es zu den Kanaren!

Ursprünglich sollte die Mein Schiff 1 der TUI Cruises am 10. Dezember über Weihnachten und Silvester zu einer 5 wöchigen Kreuzfahrt starten. Die kurzfristig aufgelegte 35-täigige Kreuzfahrt über den Atlantik bis in die Karibik über Weihnachten und Silvester wurde nur wenige Tage vor dem Ablegen ersatzlos abgesagt. Grund dafür sei die Verlängerung der Coronamaßnahmen bis zum 10. Januar durch Bundesregierung und die Länder. Laut TUI Cruises wurde allen betroffenen Gästen inzwischen eine dreiwöchige Kreuzfahrt auf die kanarischen Inseln angeboten.

Für die in der hauptsächlich in der Karibik operierenden großen US-Gesellschaften sieht es aktuell auch nicht gut aus. So hat Royal Caribbean International angekündigt, die meisten globalen Fahrten wurden bis zum 28. Februar 2021 auszusetzen. Für die Silversea Cruises wurden die Fahrten bis zum 1. April 2021 ausgesetzt, mit Ausnahme der Reise des Seglers Silver Origin am 6. Februar 202. Für die Tochtergeselschaft Azamara wurden die Fahrten bis zum 20. März 2021ausgesetzt.

Auch Norwegian Cruise Line mit Sitz in Miami hat die erneute Verlängerung der Aussetzung von Kreuzfahrten angekündigt. Betroffen sind alle Buchungen zwischen dem 1. Januar und 28. Februar 2021 sowie ausgewählte Abfahrten im März 2021. Dazu gehören auch alle Kreuzfahrten der Marken Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruises.

Quelle:

https://www.tuicruises.com/

https://www.royalcaribbeanpresscenter.com

https://www.ncl.com/de/de

Pin It on Pinterest