Sturmwarnung für mehrere karibische Inseln – Tief „Grace“ wird zum Tropensturm

Gerade erst hat das Sturmtief „Fred“ in der vergangenen Woche Sturm und Überschwemmungen besonders in der Dominikanischen Republik verursacht, treibt aktuell noch sein Unwesen über dem Norden Kubas und bewegt sich auf die Südküste Floridas zu. Nun hat sich östlich der Kleinen Antillen bereits ein neues Sturmtief namens „Grace“ aufgebaut, dass bald zum nächsten Tropensturm werden dürfte.

Das in Miami ansässige National Hurricane Center (NHC) sagte, dass das Tiefdruckgebiet etwa 1.000 Kilometer östlich der Leeward-Inseln liegt und bereits jetzt anhaltende Winde bis zu 70 Km/h erzeugt. Für die Amerikanischen Jungferninseln und Puerto Rico, Antigua und Barbuda, St. Kitts-Nevis, Anguilla, Montserrat, die Britischen Jungferninseln, St. Martin, St. Barthelemy sowie Sint Maarten wurde eine Tropensturmwarnung ausgegeben, da sich der Sturm mit einer Geschwindigkeit von 35 km/h auf die nördlichen Kleinen Antillen zubewegt. Der Sturm wird bereits Samstagnacht die nördlichen Inseln erreichen und am Sonntag über den Jungferninseln und Puerto Rico erwartet.

Das NHC erwartet, dass das Tiefdruckgebiet heute oder morgen zu einem tropischen Sturm wird.

Quelle: NHC Hier geht es zur Website

Pin It on Pinterest