Royal Caribbean eröffnet weltweit erstes Zero Energy Terminal

Die Royal Caribbean Group wird am 9. November 2022 ihr neues Kreuzfahrt-Terminal in Galveston/Texas eröffnen, das 100 Prozent seiner benötigten Energie durch Sonnenkollektoren vor Ort erzeugt. Damit ist das Terminal, das von der Kreuzfahrtlinie Royal Caribbean International des Unternehmens genutzt wird, die erste LEED-Zero-Energy-Anlage ihrer Art auf der Welt. 

Bei der Entwicklung des neuen Terminals verfolgte die Royal Caribbean Group Designstrategien, die mit ihren Umweltzielen, ihrem Fokus auf die Förderung der Entwicklung einer nachhaltigen Infrastruktur sowie ihrer Dekarbonisierungsstrategie „Destination Net Zero“ übereinstimmen. Dazu gehören verbesserte Nachhaltigkeit beim Bauen. Das Projekt priorisierte die Verwendung von Materialien, die aufgrund der verbrauchten Energie und des Transportprozesses weniger Kohlenstoff produzieren. Während des Baus hat das Team 75 Prozent seines Abfalls von der Deponie umgeleitet. Das Unternehmen minimierte Verschmutzungsquellen im Innenraum durch den Einbau von Materialien mit geringem oder keinem Gehalt an flüchtigen organischen Verbindungen und verbesserte Luftfiltermedien.

Das Terminal verfügt über fast 3.000 Quadratmeter Photovoltaik-Solarmodule, die eine autarke Energienutzung des Hafens ermöglichen. Jegliche verbleibende Energie, die nicht vom Terminal verbraucht wird, wird in das lokale Stromnetz eingespeist. Die CO2-Emissionen werden durch den Kauf von CO2-Gutschriften kompensiert. Die Außenbeleuchtung des Terminals wurde reduziert, um negative Auswirkungen auf den Nachthimmel und die umliegende Gemeinde zu minimieren. Durch das Angebot von Fahrrädern und Elektroladestationen fördert das Projekt alternative Transportmittel für Gäste und Mitarbeiter aus der umliegenden Gemeinde und reduziert so die transportbedingten CO2-Emissionen. Während der Hafen von Galveston seine Ladestationen für Elektrofahrzeuge erweitert, wird das Terminal T10 von Royal Caribbean International die Infrastruktur für die zukünftige Installation von acht Ladestationen auf seinem Parkplatz bereitstellen.

Das Terminal in Galveston ist bereits die vierte LEED-zertifizierte Anlage von Royal Caribbean und seine erste Gold-zertifizierte Anlage. Zu den früheren Projekten gehören Terminal A in Port Miami, der Campus in Springfield/Oregon; und das Innovation Lab am Hauptsitz der Royal Caribbean Group in Miami.

Das 125 Millionen US-Dollar teure, 15.000 Quadratmeter große Galveston-Kreuzfahrtterminal erweitert die Präsenz des Unternehmens im Hafen erheblich und erhöht die Anzahl der abzufertigen Gäste auf 630.000 Gäste. Zudem können in Galveston zukünftig auch die Schiffe der Oasis-Klasse von Royal Caribbean International abgefertigt werden.

Hier gibt es mehr Infos

Quelle und Foto: Royal Caribbean Group

Pin It on Pinterest