Anguilla – Rekordsteuereinnahmen aus dem Beherbergungsgewerbe

Die Regierung von Anguilla hat die höchsten Einnahmen aus der Beherbergungssteuer in ihrer Geschichte erhalten, gab Tourismusminister Haydn Hughes bekannt.

„Letztes Jahr, im Januar, wurden über 6 Millionen EC$ aus der Beherbergungssteuer bezogen, und im Januar 2022 sammelte die Regierung über 8 Millionen EC$ – die höchste Beherbergungssteuer. Das ist sehr gut, wenn man bedenkt, dass wir uns immer noch in der COVID-19-Pandemie befinden“ – die die Wirtschaft der Insel aufgrund von Grenzschließungen und Einnahmeverlusten der Tourismusbranche für über 2 Jahre zum Stillstand brachte. Laut Tourismusstaatssekretärin Quincia Gumbs-Marie zeige die Tourismusbranche positive Wachstumszeichen und führt dies auf eine Reihe von Roadshow-Veranstaltungen zurück, die das Anguilla Tourist Board (ATB) letztes Jahr in den USA veranstaltete.

Vor kurzem wurde Anguilla – als Reiseziel – bereits in der Tourismussaison 2022 in mehreren Zeitschriften positiv dargestellt. Es wurde in den fünfundzwanzig Top-Destinationen von Travel and Leisure, in Lonely Planet als einer der zehn besten Orte zum Reisen aufgeführt und in Harper’s Bazaar unter den am häufigsten gebuchten Hochzeitsdestinationen weltweit aufgeführt. Das Cap Juluca Belmond schaffte es in die Conde Nast Traveler-Liste der „besten Hotels und Resorts der Welt“  und auch das Frangipani konnte sich erneut unter den Besten der Welt platziert.

Quelle: The Anguillian

Pin It on Pinterest