Invasive Arten bedrohen den St. Lucia Leguan

Nach der Entdeckung eines trächtigen, invasiven grünen Leguanas in Vieux Fort ist die Forstbehörde der Karibikinsel äußerst beunruhigt, dass die Population der invasiven Art außer Kontrolle geraten sein könnte. 

Die Existenz des grünen Leguans bedroht das Überleben des endemischen St. Lucia Leguans (Iguana Sanctaluciae), der vor allem an der Nordostküste der Karibikinsel vorkommt. Die grünen Leguane wurden wahrscheinlich als Haustiere illegal auf die Insel geholt und sind entlaufen oder wurden von ihren Besitzern ausgesetzt. Die Art ist sehr dominant und reproduziert sich deutlich stärker als die Antillen-Leguane wie den St. Lucia Leguan.  Auf den Cayman Islands, Puerto Rico, Saba und Anguilla stellt der grüne Leguan bereits eine massive Bedrohung der heimischen Echsen dar.

Bedenklich wäret auch eine „Hybridisierung“ – wenn sich der grüne Leguan mit den endemischen Tieren paaren würde. Dies würde über kurz oder lang gleichfalls dazu führen, dass der St. Lucia Leguan als eigenständige Art verschwinden würde.  

Quelle. St. Lucia Times Fotos: Adobe Stock

Pin It on Pinterest